Drößnitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 50° 49′ 44″ N, 11° 25′ 10″ O

Drößnitz
Höhe: 402 m ü. NN
Einwohner: 160
Eingemeindung: 2. September 1995
Postleitzahl: 99444
Vorwahl: 036422
Drößnitz (Thüringen)
Drößnitz

Lage von Drößnitz in Thüringen

Dorfkirche
Dorfkirche

Drößnitz ist ein Ortsteil der Stadt Blankenhain im Landkreis Weimarer Land in Thüringen.

Der Ort wurde erstmals 1350 urkundlich erwähnt. Sein Ortszentrum wird umrissen vom Dorfteich und dem Vereinshaus, dem zentralen Treffpunkt des Dorfes. Die kulturellen Höhepunkte jeden Jahres stellen das Dorffest im Juli und die traditionelle Kirmes im November dar, aber auch ansonsten engagiert sich die Dorfgemeinschaft in zahlreichen Projekten wie Kinderfesten und diversen sportlichen Aktivitäten.

Am 2. September 1995 wurde Drößnitz nach Blankenhain eingemeindet.[1]

Im Juni 2005 wurden einige Szenen zum Kinofilm Elementarteilchen im alten Pfarrhaus gedreht.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 1995

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Drößnitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien