Dscha'ar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
arabisch جعار, DMG Ǧaʿār
Dscha'ar
Dscha'ar (Jemen)
Dscha'ar
Dscha'ar
Koordinaten 13° 13′ N, 45° 18′ OKoordinaten: 13° 13′ N, 45° 18′ O
Basisdaten
Staat Jemen

Gouvernement

Abyan
Einwohner 29.495 (Zensus 2004[1])
Straßenszene in Dscha'ar
Straßenszene in Dscha'ar

Dscha'ar (auch Ja'ār), (arabisch جعار, DMG Ǧaʿār) ist eine jemenitische Stadt im Gouvernement Abyan. Sie ist die Hauptstadt des Distrikts Chanfir.

Im April 2011 nutzten der al-Qaida nahestehende Aufständische die Proteste und eroberten die Stadt.[2]

Anfang September 2011 starben bei Luftangriffen der jemenitischen Regierung sieben Menschen.[2]

Des Weiteren griffen die USA Anfang Mai 2012 mit Hilfe von Drohnen einen Stützpunkt von Al-Kaida-Kämpfern an und töteten diverse Mitglieder.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zensus 16. Dezember 2004
  2. a b Luftangriffe auf Moschee im Süden Jemens. In: Neue Zürcher Zeitung. 5. September 2011, abgerufen am 5. September 2011 (deutsch).
  3. Al-Kaida-Kämpfer bei Luftangriff im Jemen getötet. In: tagesschau.de. 10. Mai 2012, archiviert vom Original am 13. Mai 2012, abgerufen am 10. Mai 2012 (deutsch).