Dschabar Muʿaddī

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dschabar Muʿaddī

Dschabar Muʿaddī (arabisch جبر داهش معدي Dschabar Dahisch Muʿaddī, hebräisch ג'בר מועדי; auch Jaber Muadi; * 1. April 1919 in Jirka, Völkerbundsmandat für Palästina; † 19. Mai 2009 in Israel) war ein drusischer Scheich und arabischstämmiger Knessetabgeordneter. Er war zwei Mal stellvertretender Minister: Am 27. Oktober 1971 für Kommunikation und seit dem 24. März 1975 Landwirtschaft.[1][2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Bitte hilf Wikipedia, das zu verbessern. Mehr zum Thema ist hier zu finden.

Muadi war Knessetabgeordneter in der 2., 3., 5., 6., 7., 8., 9. Legislaturperiode von 1951 bis 1981:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anxiety attack (Memento vom 5. Juni 2011 im Internet Archive), Haaretz International, 1. April 2005.
  2. Druse Sheik Takes Seat In the Israeli Parliament, New York Times, 21. Januar 1981.