Duftstars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teile dieses Artikels scheinen seit 2007 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Der Deutsche Parfumpreis ist die höchste Auszeichnung der deutschen Parfumbranche. Die DUFTSTARS werden seit 1993 jährlich in Deutschland verliehen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Idee, Parfums mit dieser Auszeichnung zu ehren, geht auf die amerikanische Fragrance Foundation zurück, die den Award bereits 1973 etablierte. Der Preis wird aktuell in vier Kategorien verliehen: Klassiker, Exklusiv, Lifestyle und Prestige.

  • Seit 1997 werden in unregelmäßigen Abständen herausragende Persönlichkeiten durch diesen Ehrenpreis ausgezeichnet.
  • Seit 2000 ehrt die Fragrance Foundation Parfum-Klassiker, die dreimal Sieger in der Kategorie Klassiker waren, mit der Aufnahme in die Hall of Fame.
  • Seit 2004 vergibt die Fragrance Foundation im Namen aller Verbraucher und Verbraucherinnen den Parfumpreis.

Die Preisverleihung findet zumeist im Frühjahr im Rahmen einer Galaveranstaltung an wechselnden Orten in Deutschland statt. Seit 2008 ist die Berliner Einrichtung "The Station", ehemals Dresdner Bahnhof, der Veranstaltungsort.

Zur Verleihung im Jahr 2010 wurden erstmals in der Kategorie Exklusiv Damen mit Essence von Narciso Rodriguez und Lola von Marc Jacobs gleich zwei Düfte ausgezeichnet, weil es für beide Nominierungen die gleiche Anzahl an Stimmen der Jury gab.[1]

Nach drei Veranstaltungsauflagen im Tempodrom in Berlin werden die Duftstars 2014 erstmals in der Arena Treptow verliehen.[2]

Name und Veranstalter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An das amerikanische Vorbild angelehnt, hieß der Preis auch in Deutschland von 1993 bis 2005 „FIFI Award“. Zur Parfumpreisverleihung wurde der Name geändert. Der „FIFI Award“ wurde zum Deutschen Parfumpreis, die Sieger zu DUFTSTARS.

Der Deutsche Parfumpreis wird von der Fragrance Foundation Deutschland ausgerichtet. Ihr gehören Hersteller und Lieferanten der Parfumbranche, Händler und Medien an. Gemeinsames Ziel ist es, das Parfum als Kulturgut zu pflegen, als luxuriöses Accessoire darzustellen und seine Faszination einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.[3]

Wahl und Jury und Kriterien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Fachjury aus den Bereichen Handel, Fachpresse und Design nominiert die Parfumneuheiten und Klassiker. Gewählt werden fünf Parfums pro Kategorie (Damen und Herren). Im Anschluss werden die Namen der nominierten Düfte der Öffentlichkeit bekanntgegeben.

Aus den Finalisten wählt dann eine Jury die Sieger pro Kategorie. Die Jury setzt sich aus Fachleuten zusammen die täglich mit Düften zu tun haben: Fachjournalisten, Designer, Fachleute aus Industrie und Handel, aus der Werbung und aus den Medien. Die Wahl erfolgt unter notarieller Aufsicht schriftlich per Wahlzettel.[4]

Die Zahl der überprüften Parfums schwankt von Jahr zu Jahr. Zuletzt wurden im Februar 2014 insgesamt 115 eingereichte Damen- und Herrendüfte bewertet. Die jeweils fünf besten Düfte je Kategorie kamen in die nächste Runde, in der von einer 250-köpfigen Jury die Gewinner ermittelt wurden.}[5]

Als Maßgabe für die vier Kategorien gilt: Das Parfum muss „das gewisse Etwas“ haben, der Duft sollte ein Erlebnis sein, der Flakon neu und einzigartig. Hinzu kommen Kriterien wie Name, Originalität, Zeitgeist, Markenauftritt und Werbekampagne.[4]

  • Kategorie Klassiker: Nur Parfums, die seit mindestens zehn Jahren auf dem deutschen Markt sind und für die im Wahljahr Marketing-Aktivitäten durchgeführt wurden, können als beste Klassiker nominiert werden.
  • Hall of Fame: Klassiker, die bereits dreimal gesiegt haben, ziehen in die Hall of Fame ein.
  • Persönlichkeit: Kriterium für den in unregelmäßigen verliehenen Persönlichkeitspreis ist das herausragende Engagement des Preisträgers.
  • Publikumspreis: Beim Publikumspreis gibt es nur ein Kriterium: Die Vorliebe der Verbraucher. Sie bestimmen per Internet oder Teilnahmekarten aus Zeitschriften und Parfümerien über ihre Favoriten.

Gewinner nach Kategorien 2000 bis 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Kategorie[6] Damenparfum Herrenparfum
2000 Bestes Parfum einer Neuheit Haute Couture J’ADORE ALLURE HOMME
Bester Flakon einer Neuheit Haute Couture FRAGILE CONTRADICTION FOR MEN
Bester Flakon einer Neuheit Prêt-à-porter BE BOGNER WOMEN BE BOGNER MAN
Bester Klassiker SHALIMAR EAU SAUVAGE
2001 Bestes Parfum einer Neuheit Haute Couture BLV, BVLGARI RUSH FOR MEN
Bester Flakon einer Neuheit Haute Couture DKNY RUSH FOR MEN
Bestes Parfum einer Neuheit Prêt-à-porter AZZURA BOGNER SNOW
Bester Klassiker SHALIMAR EAU SAVAGE
2002 Bestes Parfum einer Neuheit Haute Couture COCO MADEMOISELLE BVLGARI BLV POUR HOMME
Bester Flakon einer Neuheit Haute Couture FLOWER BY KENZO BVLGARI BLV POUR HOMME
Bestes Parfum einer Neuheit Prêt-à-porter BOGNER SNOW WOMAN ULTRAVIOLET MAN
Bester Klassiker COCO ARAMIS
2003 Bestes Parfum einer Neuheit Haute Couture DIOR ADDICT BALDESSARINI HUGO BOSS
Bester Flakon einer Neuheit GUCCI EAU DE PARFUM BALDESSARINI HUGO BOSS
Bestes Parfum einer Neuheit Prêt-à-porter ARDENBEAUTY BOSS IN MOTION
Bester Klassiker COCO EAU SAUVAGE
2004 Bestes Design einer Neuheit Haute Couture GUCCI POUR HOMME
Bestes Parfum einer Neuheit Haute Couture CHANCE GUCCI POUR HOMME
Bestes Parfum einer Neuheit Prêt-à-porter LACOSTE POUR FEMME PURE MORNING MAN
Bester Klassiker SHALIMAR ARAMIS
Public FIFI PURE ECHO
2005 Bestes Design einer Neuheit Haute Couture PRADA L’INSTANT DE GUERLAIN POUR HOMME
Bestes Parfum einer Neuheit Haute Couture PRADA BURBERRY BRIT FOR MEN
Bestes Parfum einer Neuheit Prêt-à-porter LACOSTE TOUCH OF PINK LACOSTE TOUCH OF PINK
Bester Klassiker Haute Couture OPIUM ARAMIS
Public FIFI LACOSTE TOUCH OF PINK ARAMANI BLACK CODE
2006 Bestes Parfum Haute Couture UN JARDIN SUR LE NIL DIOR
Bestes Design Haute Couture FLOWERBOMB GAULTIER2
Bestes Parfum Prêt-à-porter JETTE INSTINCT
Bester Klassiker Haute Couture COCO LE MALE
Publikumspreis EUPHORIA HUGO ENERGISE
2007 DUFTSTARS Exklusiv NARCISO RODRIGUEZ EDP CUIR AMÉTHYSTE
DUFTSTARS Prestige KENZOAMOUR TERRE D’HERMÈS
DUFTSTARS Lifestyle CREATE WOMAN INTIMATELY BECKHAM MEN
DUFTSTARS Klassiker ALLURE ANTAEUS
Publikumspreis ARMANI CODE BOSS SELECTION
2008 DUFTSTARS Exklusiv PRIVATE BLEND VIRGIN ISLAND WATER
DUFTSTARS Prestige INFUSION D’IRIS FUEL FOR LIFE
DUFTSTARS Lifestyle CHRISTINA AGUILERA INIMATELY BECKHAM NIGHT MEN
DUFTSTARS Klassiker 24, FAUBOURG VETIVER
Publikumspreis Prestige DIAMONDS FLEUR DU MALE
Publikumspreis Lifestyle CHRISTINA AGUILERA PURE MAN
2009 DUFTSTARS Exklusiv WHITE PATCHOULI FIG
DUFTSTARS Prestige JASMINE NOIR DIOR HOMME SPORTS
DUFTSTARS Lifestyle VELVET HOUR REPLAY FOR HIM!
DUFTSTARS Klassiker ALLURE LE MALE
Publikumspreis Prestige CHLOÉ DIAMONDS FOR MEN
Publikumspreis Lifestyle MAGIC WOMAN MAGIC MAN
2011 DUFTSTARS Exklusiv MUSC COLLECTION BANG
DUFTSTARS Prestige GUILTY VOYAGE D’HERMÈS
DUFTSTARS Lifestyle HEAT INTIMATELY YOURS
DUFTSTARS Klassiker 24, FAUBOURG FAHRENHEIT und VETIVER[7]
Publikumspreis Prestige ACQUA DI GIOIA BOSS BOTTLED. NIGHT
Publikumspreis Lifestyle ROYALE DESIRE MADE FOR MAN

Sonderpreise seit 1997[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben den regulären Preisen und dem 2004 eingeführten Publikumspreis - damals noch unter dem Namen Public FIFI - werden in unregelmäßigen Abständen Sonderpreise verliehen. Herausragende Persönlichkeiten der Branche erhalten den Ehrenpreis, einige Parfums wurden bis 2007 in die Hall of Fame aufgenommen.

DUFTSTAR Marketing
Als Sonderpreis verlieh die Fragrance Foundation 2009 den DUFTSTAR Marketing an Christian Audigier, Chefdesigner von Ed-Hardy. Düfte sind die perfekte Ergänzung zum Ed-Hardy-Fashion-Lifestyle. LOVE & LUCK ist das zweite Duft-Duo des expressionistischen Kult-Labels. Sie werden mit großem Engagement und äußerst erfolgreich exklusiv bei Douglas vertrieben.
Ehrenpreise[6]
Jahr Name Ehrung
1997 Wolfgang Joop Persönlichkeit
1998 Karl Lagerfeld Persönlichkeit
2001 Jean-Paul Guerlain Persönlichkeit
2003 Annette Green Persönlichkeit
2004 Jil Sander Persönlichkeit
2005 Ernst Schneider Persönlichkeit
2006 Naomi Campbell Persönlichkeit
2007 Vera Strübi Innovation
2008 Laura Biagiotti Lebenswerk
2009 Christian Audigier Marketing
2010 Leonard Lauder Lebenswerk
2012 Bernd Beetz Persönlichkeit
2013 Jean Paul Gaultier Persönlichkeit
2014
2015
2016 Thierry Wasser Persönlichkeit
Hall of Fame[6]
Jahr Parfum
2000 COOL WATER MEN
2000 CHANEL No 5
2004 EAU DE SAUVAGE
2005 SHALIMAR
2006 ARAMIS
2007 COCO

Austragungsorte und Moderation seit 2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Veranstaltungsort Stadt Moderation
2000 Museum für Kommunikation Berlin Nina Ruge
2001 Deutsches Theater Berlin Eva Herman
2002 Haus der Kulturen der Welt Berlin Sissi Perlinger
2003 Naxos-Union Halle Frankfurt am Main Eve-Maren Büchner
2004 Forum Messe Frankfurt am Main Caroline Beil
2005 Ullstein-Halle Berlin Kai Pflaume
2006 Ullstein-Halle Berlin Kai Pflaume
2007 Ullstein-Halle Berlin Kai Pflaume
2008 The Station Berlin Kai Pflaume
2009 The Station Berlin Kai Pflaume
2010 The Station Berlin
2011 Tempodrom Berlin Barbara Schöneberger
2012 Tempodrom Berlin Barbara Schöneberger
2013 Tempodrom Berlin Barbara Schöneberger
2014 Arena Treptow Berlin Barbara Schöneberger
2015 Kraftwerk Berlin[8] Berlin Barbara Schöneberger
2016 Kraftwerk Berlin[9] Berlin Barbara Schöneberger

Assistenz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum DUFTSTAR 2005 wurde der Moderator erstmals durch eine Bühnenassistentin unterstützt. 2006 assistierte das Fotomodel Alessa Nagy Kai Pflaume; 2005 war es Natascha Berg (Miss Germany 2000).

Im Winter 2006 führte die Fragrance Foundation eine Neuerung ein: Für den DUFTSTARS 2007 wurde zum ersten Mal in einem großen öffentlichen Casting eine Bühnenassistenz gesucht. Die Jury bestand neben Kai Pflaume aus Bettina Cramer, SAT.1-Moderatorin, Jette Joop, Designerin und Parfumcreateurin, Michaela Mielke, Chefredakteurin JOLIE, Florian Boitin, Chefredakteur MAXIM, Karen Gottschild, BILD am SONNTAG und Thomas Schnitzler, Präsident der Fragrance Foundation. Gewinnerin wurde Jasmin Aselmann. Ihr folgte 2008 die Schweizerin Janina Martig. 2009 assistierte die Stuntfrau Miriam Höller Kai Pflaume.

Die neue Trophäe, entworfen von Denis Boudard

Trophäe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der französische Designer Denis Boudard hat die Trophäe entwickelt. Er ging als Sieger aus einem internationalen Wettbewerb hervor, den die amerikanische Fragrance Foundation (gegr. 1949) 2006 ausgerufen hat. Seit 1975 wurde das Vorgängermodell verliehen, das von Pierre Dinand entworfen wurde. Zwölf internationale Designbüros aus Europa und den USA wurden eingeladen, künstlerischer Nachfolger von Pierre Dinand zu werden.

Denis Boudard setzt die Tradition seines Vorgängers fort, indem er den Parfumtropfen in den Mittelpunkt stellt. Allerdings in enger, fast intimer Verbindung mit dem Glas. Für Boudard sind Glas und Duft die beiden Elemente, die ein Parfum erst in ein unvergleichliches und einmaliges Produkt verwandeln.[10] Die neue Trophäe wurde erstmals am 31. Mai 2007 während der amerikanischen Gala der Öffentlichkeit vorgestellt. In Deutschland wurde sie während der 16. DUFTSTARS Gala zum ersten Mal präsentiert. Denis Boudard ist Kreativdirektor, Geschäftsführer und Gründer der internationalen Designagentur QSLD mit Sitz in Paris. Er hat u.a Parfumflakons für Baldessarini, Chopard, Lacoste, Cerreti und Escada entworfen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. redspa media GmbH Duftstars 2010. Abgerufen am 12. Mai 2014.
  2. redspa media GmbH Duftstars 2014. Abgerufen am 12. Mai 2014.
  3. Fragrance Foundation Deutschland e.V. Abgerufen am 7. Mai 2009.
  4. a b Informationen zum Wahlverfahren bei der Fragrance Foundation Deutschland e.V. Archiviert vom Original am 15. Mai 2009, abgerufen am 7. Mai 2009.
  5. So arbeitet die Jury für die Duftstars. Abgerufen am 12. Mai 2014.
  6. a b c Preisträgerverzeichnis bei der Fragrance Foundation Deutschland e.V. Archiviert vom Original am 16. Juli 2007, abgerufen am 2. Juni 2011.
  7. Preisträger 2011. Abgerufen am 3. Januar 2014.
  8. redspa media GmbH Duftstars 2015. Abgerufen am 5. Mai 2015.
  9. DUFTSTARS 2016: Das sind die prämierten Gewinner-Parfums. Abgerufen am 13. Mai 2016.
  10. Informationen zur Trophäe bei der Fragrance Foundation Deutschland e.V. Abgerufen am 8. Mai 2009.