Dunkler Krieger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Xuanwu-Bildnis

Der Dunkle Krieger (chinesisch 玄武, Pinyin Xuánwǔ, Jyutping Jyun4mou5) – weitere Namen sind beispielsweise Wahrer Krieger, Kaiser Xuanwu, Kaiser Zhenwu bzw. Kaiser des Nordens – gilt als eine der mächtigsten Gottheiten des Daoismus. Er wird von den Wudang-Kämpfern als ihr Schutzherr verehrt. Besonders in der Zeit der Song- und Ming-Dynastie war sein Kult verbreitet.

Der Dunkle Krieger fungiert als Gottheit der Heilung und des Exorzismus. In der Han-Dynastie galt der Dunkle Krieger kosmologisch als eines der vier Tiere der Himmelsrichtungen. Ikonographisch wurde er als Schlange, die sich um eine Schildkröte windet, dargestellt. Seine Korrespondenzen waren der Winter, das Wasser, die Farbe Schwarz und die Nördliche Himmelsgegend.

Später entwickelte er sich zu einer eigenständigen Gottheit, wahrscheinlich schon ab dem 7. Jahrhundert. In der Ming-Zeit hatte Zhenwu seine größte Bedeutung. Aus dieser Zeit stammt auch seine Ikonographie mit bloßen Füßen und offenen Haaren, die dem Aussehen von Geistermedien entspricht.[1]

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Auskunft der Wudang-Mönche war Zhenwu eine Reinkarnation Laotses. Er soll als junger Prinz des Fürstentums „Jinle“ auf den Thron verzichtet haben und stattdessen Eremit am Wudang Shan geworden sein, wo er im Alter von 56 Jahren, nach 42 Jahren Meditation, vom Jadekaiser zum Unsterblichen erhoben wurde. Sein Geburtstag wird am 3. Tag des 3. Monats im chinesischen Lunisolarkalender geehrt.[2]

Weitere Bezeichnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die verschiedene Bezeichnung der daoistischen Gottheit Xuánwǔ – „Dunkler Krieger“ werden im Alltag je nach Gewohnheit im chinesischen Kulturkreis verschieden bevorzugt genutzt. Sie soll nicht mit der schwarzen SchildkröteXuánwǔ (Norden) des Silings verwechselt werden, die jeweils einer Himmelsrichtung zugeordnet werden.

Bezeichnung Langzeichen Kurzzeichen Pinyin Jyutping Bemerkung
Dunkler Krieger 玄武 玄武 Xuánwǔ Jyun4mou5 siehe Schwarze Schildkröte
Wahrer Krieger 真武 真武 Zhēnwǔ Zan1mou5
Usprungskrieger 元武 元武 Yuánwǔ Jyun4mou5 „Krieger des Ursprungs“
Xuantian Shangdi 玄天上帝 玄天上帝 Xuántiān shàngdì Jyun4tin1 soeng6dai3 „Höchste Gottheit im Mysteriösen Himmel“
Kaiser Xuanwu 玄武大帝 玄武大帝 Xuánwǔ dàdì Jyun4mou5 daai6dai3 „Höchste Gottheit Xuanwu“
Kaiser Zhenwu 真武大帝 真武大帝 Zhēnwǔ dàdì Zan1mou5 daai6dai3 „Höchste Gottheit Zhenwu“
Kaiser des Polaris 北極大帝 北极大帝 Běijí dàdì Bak1gik6 daai6dai3 „Kaiser des Nordpolarsterns“
Kaiser des Nordens 北帝 北帝 Běidì Bak1dai3 „Nördlicher Kaiser“ bzw. „Nordkaiser“
Dunkler Kaiser 玄帝 玄帝 Xuándì Jyun4dai3 „Mysteriöser Kaiser“
Schwarzer Kaiser 黑帝 黑帝 Hēidì Hak1dai3 „Dunkler Kaiser“
Gottheit Xuanwu 玄武神 玄武神 Xuánwǔ Shén Jyun4mou5 San4 „Gottheit des Mysteriösen Kriegers“
Gottheit Zhenwu 真武神 真武神 Zhēnwǔ Shén Zan1mou5 San4 „Gottheit des Wahren Kriegers“
Gottheit Yuanwu 元武神 元武神 Yuánwǔ Shén Jyun4mou5 San4 „Gottheit des Ursprungskriegers“
Diye 帝爺 帝爷 Dìye Dai3je4 „Höchster Ehrwürdiger“ – ugs. Bezeichnung
Diyegong 帝爺公 帝爷公 Dìyegōng Dai3je4gung1 „Höchster Ehrwürdiger“ – ugs. Bezeichnung
Shangdiye 上帝爺 上帝爷 Shàngdìye Soeng6daai6je4 „Höchster Ehrwürdiger“ – ugs. Bezeichnung
Shangdigong 上帝公 上帝公 Shàngdìgōng Soeng6daai6gung1 „Höchster Ehrwürdiger“ – ugs. Bezeichnung
Da Laoye 大老爺 大老爷 Dà Lǎoye Daai6 Lou5je4 „Alter Ehrwürdiger“ – ugs. Bezeichnung

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Dunkler Krieger – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fabrizio Pregadio: The Routledge Encyclopedia of Taoism. The Encyclopedia of Taoism. Band 2. Routledge, New York 2011, ISBN 978-0-415-67815-5 (englisch, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  2. Rolf Bökemeier: Im Palast zum Purpurnen Himmel: Geo-Magazin, Oktober 2003. S. 118–138