Durolle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Durolle
Der Fluss in Thiers

Der Fluss in Thiers

Daten
Gewässerkennzahl FRK29-0310
Lage Frankreich, Region Auvergne-Rhône-Alpes
Flusssystem Loire
Abfluss über Dore → Allier → Loire → Atlantischer Ozean
Quelle im Gemeindegebiet von Noirétable
45° 49′ 43″ N, 3° 43′ 46″ O
Quellhöhe ca. 900 m[1]
Mündung im Gemeindegebiet von Thiers in die DoreKoordinaten: 45° 50′ 25″ N, 3° 29′ 58″ O
45° 50′ 25″ N, 3° 29′ 58″ O
Mündungshöhe ca. 285 m[2]
Höhenunterschied ca. 615 m
Sohlgefälle ca. 19 ‰
Länge 32 km[3]
Kleinstädte Thiers

Die Durolle ist ein Fluss in Frankreich, der in der Region Auvergne-Rhône-Alpes verläuft. Sie entspringt unter dem Namen Goutte Noire beim Gipfel Puy de la Chèvre (913 m) im Gemeindegebiet von Noirétable, entwässert zunächst in südöstlicher Richtung, dreht dann über Nord auf West, durchquert den Regionalen Naturpark Livradois-Forez und mündet nach insgesamt 32[3] Kilometern im Gemeindegebiet von Thiers als rechter Nebenfluss in die Dore. Auf ihrem Weg berührt die Durolle die Départements Loire und Puy-de-Dôme.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Reihenfolge in Fließrichtung)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quelle geoportail.gouv.fr
  2. Mündung geoportail.gouv.fr
  3. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über die Durolle bei SANDRE (französisch), abgerufen am 2. Mai 2013, gerundet auf volle Kilometer.