Ebonée Noel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ebonée Reigne Noel (* 25. Mai) ist eine amerikanische Schauspielerin mit guyanischen Wurzeln.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ebonée Noel verbrachte ihre Kindheit mit ihrer Mutter, einer ehemaligen Botschafterin der Vereinten Nationen, an verschiedenen Orten der Welt und besuchte Schulen in Kambodscha, Kroatien, Äthiopien und Israel. Sie absolvierte eine Ausbildung an der Tisch School of the Arts der New York University. Sie lebt in New York City.[1]

Ihr Schauspieldebüt gab sie 2014 in der Fernsehserie Law & Order: Special Victims Unit. Dem deutschsprachigen Publikum ist sie vor allem durch die Fernsehserie FBI bekannt, in der sie seit 2018 in der Hauptrolle der Kristen Chazal zu sehen ist, die in der ersten Staffel noch als Analystin arbeitete und in der zweiten Staffel zum Special Agent befördert wurde.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: Law & Order: Special Victims Unit (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 2015: Eye Candy (Fernsehserie, 1 Folge)
  • 2016: Long Nights Short Mornings (Film)
  • 2017: Still Star-Crossed (Fernsehserie, 7 Folgen)
  • 2017: Wrecked (Fernsehserie, 7 Folgen)
  • 2017: I Love You, Daddy (Film)
  • seit 2018: FBI (Fernsehserie)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cloyette Harris-Stoute: She Rocks! Ebonee Noel of CBS New “FBI” Drama Series Has Strong Guyanese Roots. 8. Oktober 2018. Abgerufen am 6. Februar 2019.
  2. Ebonée Noel als Analystin Kristen Chazal in der Fernsehserie FBI. Abgerufen am 6. Februar 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]