Edward Young (Afrikaforscher)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Edward David Young (* 23. Oktober 1831; † 4. November 1896 in Hastings) war ein englischer Afrikaforscher.

Young war englischer Marineoffizier und kommandierte unter David Livingstone von 1862 bis 1863 das Schiff Pioneer auf den Flüssen Sambesi und Schire.[1]

Als Livingstone 1867 verschollen war leitete Young eine Suchexpedition zum Nyassasee.[2]

Nach dem Tod Livingstones ging er 1875 im Auftrag der Schottischen Missionsgesellschaft mit einem zerlegbaren Dampfer zum Nyassa, gründete an dessen Ufer die Station Livingstonia, umschiffte den ganzen See und entdeckte das Livingstonegebirge.[1]

1877 kehrte er nach England zurück. Er schrieb The Search after Livingstone (1868) und Nyassa: A Journal of Adventures While Exploring Lake Nyassa (1877).[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Young, Edward David in Frederic Boase: Modern English Biography. Netherton & Worth, Truro 1892-1921
  2. Young, Edward David in John Foster Kirk: A Supplement to Allibone's Critical Dictionary of English Literature and British and American Authors. Lippincott, London 1891