Eigentliche Kolibris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fairytale Trash Questionmark.png

Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherung Biologie zur Löschung vorgeschlagen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologieartikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen.

Innerhalb von 7 bzw. 14 Tagen kann über die Löschung auf der Qualitätssicherung diskutiert werden, dies sollte allerdings auch mit einer deutlichen Verbesserung des Artikels einhergehen. Eine Schnelllöschung im Sonderfall ist damit jedoch nicht ausgeschlossen.

Lies dazu auch die näheren Informationen in den Mindestanforderungen an Biologie-Artikel.


Echte Kolibris

Veraltete systematische Gruppe

Das hier behandelte Taxon ist nicht Teil der in der deutschsprachigen Wikipedia dargestellten Systematik. Näheres hierzu findet sich im Artikeltext.

Schwarzkinnkolibri (Archilochus alexandri)

Schwarzkinnkolibri (Archilochus alexandri)

Systematik
Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Seglervögel (Apodiformes)
Familie: Kolibris (Trochilidae)
Paraphyletisches Taxon:
Familie: Echte Kolibris
Wissenschaftlicher Name
Trochilinae
Vigors, 1825

Die Eigentlichen Kolibris (Trochilinae) bilden in der traditionellen Systematik gemeinsam mit den Eremiten (Phaethornithinae) als Unterfamilien die Familie der Kolibris (Trochilidae)[1]. Neuere taxonomische Untersuchungen stellen die Systematik der Kolibris anders dar und teilen sie in neun Hauptkladen auf.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Trochilidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ITIS Standard Report Page: Trochilidae. Abgerufen am 24. November 2018.
  2. Jimmy A. McGuire, Christopher C. Witt, Douglas L. Altshuler, J. V. Remsen: Phylogenetic Systematics and Biogeography of Hummingbirds: Bayesian and Maximum Likelihood Analyses of Partitioned Data and Selection of an Appropriate Partitioning Strategy. In: Systematic Biology. Band 56, Nr. 5, 1. Oktober 2007, S. 837–856, doi:10.1080/10635150701656360.