Einar Turkowski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einar Turkowski (* 11. Juli1972 in Kiel) ist ein deutscher Illustrator.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einar Turkowski verbrachte seine Kindheit in Fahren, einem kleinen Ort in der Probstei nahe Kiel. Während seiner Schulzeit war er schon in dem Leistungskurs für Kunst sehr erfolgreich. Nach seinem Abitur machte er ein Praktikum als Bühnenbildner. 1998 bewarb er sich an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und wurde daraufhin in die Illustrationsklasse von Rüdiger Stoye aufgenommen. Im März 2005 absolvierte er seine Diplomprüfung.

Mit seinem Erstlingswerk Es war finster und merkwürdig still erreichte Turkowski mehrere Erfolge, unter anderem den zweiten Preis beim 16. Troisdorfer Bilderbuchpreis und den Grand Prix der 21. Biennale der Illustrationen Bratislava 2007. Für die Illustrationen griff er auf eine traditionelle Bleistifttechnik zurück, für die Turkowski über 400 Bleistiftminen vom Härtegrad HB und einen einzigen Druckbleistift benötigte. Neben der Illustration zeichnet Turkowski hier auch für die Geschichte und die Typographie verantwortlich.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]