Einführer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Sinne des Außenwirtschaftsrechtes ist gemäß § 2Vorlage:§/Wartung/buzer Abs. 10 AWG Einführer, wer (also jede natürliche oder juristische Person) Waren (§ 2 Abs. 22 AWG) in das Inland (§ 63Vorlage:§/Wartung/buzer Nr. 1 AWV) liefert oder liefern lässt. Es gilt bei grenzüberschreitenden Kaufverträgen mit Unionsfremden (§ 2 Abs. 19 AWG, also zum Beispiel eine deutsche Firma kauft etwas von einer chinesischen Firma) nur der inländische Vertragspartner als Einführer (§ 2 Abs. 15 AWG). Der Spediteur, Frachtführer, Zollagent etc. gilt nicht als Einführer, sondern nur der Empfänger der Waren.

Siehe auch[Bearbeiten]

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!