Electrostar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Electrostar GmbH
Starmix Logo 2014 ohneClaim.png
Rechtsform GmbH
Gründung 1921
Sitz Reichenbach an der Fils, Baden-Württemberg, Deutschland
Leitung Roman Gorovoy
Mitarbeiter 125 (Oktober 2016)[1]
Website www.starmix.de

Das Unternehmen Electrostar GmbH (Eigenschreibweise in Großbuchstaben) mit Sitz in Reichenbach an der Fils (Baden-Württemberg) ist Hersteller von Staubsaugern für Reinigungsanwendungen in Industrie, Gewerbe und Hotellerie. Zudem ist das Unternehmen Erfinder und Hersteller von Warmluft-Händetrocknern und Haartrocknern. Mit ca. 115 Mitarbeitern ist der Betrieb ein mittelständisches Unternehmen, das der ALGO Company Group angehört.[2] Sitz der ALGO-Gruppe ist Deutschland, Österreich, Malta und die Russische Föderation. Im Jahr 2013 konnte die Gruppe einen Umsatz von ca. 60 Mio. Euro erzielen. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 250 Mitarbeiter.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde die Electrostar Schöttle GmbH & Co. KG von Robert Schöttle Senior im Jahr 1921 als Produzent von Staubsaugern. 1948 kam die erste schnelllaufende Küchenmaschine unter der Marke starmix auf den Markt. Insbesondere in den 1960er Jahren waren die Küchenmaschinen von starmix ein Verkaufsschlager.[4] 1956 wurden die ersten multifunktionalen Staubsauger („Starboy“) und Saugbohner („Starmaster“) in den Handel eingeführt.[5] Nach dem Tod von Firmengründer Robert Schöttle 1959 übernahmen die Geschäftsführung sein Sohn Hans Schöttle und sein Schwiegersohn Peter Kotthaus. In den folgenden Jahren kamen Neuentwicklungen im Bereich der Händetrockner auf den Markt. Seit 1970 tragen alle Produkte den Markennamen starmix. 1981 wurde Robert Schöttle Junior neuer Geschäftsführer.

1997 baute das Unternehmen sein Exportgeschäft weiter aus und startete ein eigenes Joint Venture in Peking (Volksrepublik China). Ein Jahr später folgte die Einführung der neuen Gewerbesaugerserie GS, sowie noch einmal zwei Jahre später der Handwerker- und Industriesauger IS. 2003 kam mit der russischen Gorovoy-Familie (Algo-Gruppe) ein neuer Partner hinzu. Zunächst übernahm die Algo-Gruppe 25 Prozent der Firmenanteile, erhöhte diesen Anteil jedoch später auf 51 Prozent. Roman Gorovoy wurde operativer Geschäftsführer. 2007 wurde die Starmix-Produktpalette mit der HS-Staubsaugerserie für Handwerker im mittleren Preissegment ausgebaut. Zudem wurde die Händetrocknerserie TT1800 mit Aktivsauerstoffgenerator am Markt eingeführt. Mit der 100-prozentigen Übernahme der Firma Electrostar durch die russische Algo-Gruppe wurde das Unternehmen von Electrostar Schöttle GmbH & Co. KG zu Electrostar GmbH umfirmiert. 2010 wurden die Saugerserien ISP permanent und ISC compact eingeführt. Mit der Übernahme der Haaga Kehrsysteme GmbH 2011 durch die Algo-Gruppe wurden das Produktportfolio im Bereich Reinigung durch handgeführte Kehrmaschinen erweitert.

Im Jahr 2015 löste die Serie NSG uClean die bisherigen GS- und HS-Geräte ab.

Der Vertrieb der Produkte findet in Deutschland, Europa und der ganzen Welt statt. Neben der Produktionsstätte in Deutschland findet ein Teil der Hände- und Haartrocknerproduktion über die Schwesterfirma BESEA (Beijing Electrostar Schoettle Electrical Appliances co.,LTD) in China statt.

Erfinder von Warmluft-Händetrocknern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vier Jahre nach der Gründung der Electrostar Schöttle GmbH & Co. KG entwickelte Robert Schöttle sen. im Jahr 1925 den ersten Warmlufttrockner. Diese Händetrockner sind heute in öffentlichen Einrichtungen wie Gaststätten, Verwaltungen oder Kinos im Einsatz und ersetzen vielerorts Papier- oder Textilhandtücher.[6]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Produktprogramm teilt sich in die beiden Bereiche Sauger und Sanitär.

Im Segment der Sauger werden folgende Produkte angeboten:[7]

  • starmix Elektrowerkzeugsauger (Nass-/Trockensauger)
  • starmix Spezialsauger (Nass-/Trockensauger)
  • starmix Reinigungssauger

Die Produktpalette im Sanitärbereich:[8]

  • AirStar Händetrockner
  • AirStar Haartrockner
  • AirStar Hand-Haartrockner
  • Starmix Sanitär- und Hotelaccessoires

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ortwin Pelc: Mythen der Vergangenheit: Realität und Fiktion in der Geschichte. Vandenhoeck & Ruprecht 2012, ISBN 3-86234-934-9, S. 295.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Starmix holt die Produktion zurück nach Reichenbach. Auf der Unternehmenswebsite, abgerufen am 2. Februar 2017
  2. Das Unternehmen. Unternehmenswebseite Electrostar GmbH
  3. Die ALGO Company Group im Kurzporträt. Website der ALGO-Gruppe
  4. Mit der „Starmix“ könnte man auch Beton mischen. Die Welt online, 3. April 2009, abgerufen am 11. Juni 2014
  5. Geschichtliche Angaben auf der Seite Saugerprogramm 2011-2 (S. 6 – S. 4) (Memento vom 27. September 2015 im Internet Archive) auf der Unternehmenswebsite (im Webarchiv)
  6. Dagmar Deckstein: Heiße Luft. Süddeutsche Zeitung Nr. 254 (eingelesene Bilddatei); archiviert am 4. November 2011 (Datum der PDF-Datei) bei starmix.de
  7. Produkte: Sauger. Produktinformationen zu Saugern
  8. Produkte: Sanitär. Produktinformationen zu Trocknern

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]