Elixabet Ibarra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Elixabet Ibarra Rabantxo (* 29. Juni 1981 in Azkoitia) ist eine spanische Fußballspielerin. Die Mittelfeldspielerin nahm mit der spanischen Frauen-Nationalmannschaft an der Frauen-Europameisterschaft 2013 teil.

Sportlicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Calderón begann mit dem Fußballspielen bei Eibartarrak FT. 2002 wechselte sie zu Athletic Bilbao, wo sie 2003, 2004, 2005 und 2007 den spanischen Meistertitel gewann. Unter Nationaltrainer Ignacio Quereda gehörte sie zum Kader der spanischen Auswahlmannschaft, die an der EM-Endrunde 2013 teilnahm. Bis zum Ausscheiden der Mannschaft im Viertelfinale gegen Norwegen lief sie in allen vier Endrundenspielen auf.