Elsbeth Maag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Elsbeth Maag (* 1944 in Grabs) ist eine Schweizer Lyrikerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elsbeth Maag verbrachte ihre Kindheit in Buchs, wo sie heute noch lebt. Sie wurde mit dem Anerkennungspreis 2001 der Arbeitsgemeinschaft Rheintal-Werdenberg und dem Feldkircher Lyrikpreis 2004 ausgezeichnet. Sie arbeitet mit Musikern zusammen und brachte mit diesen bereits mehrere vertonte Gedichtzyklen heraus, etwa 1997 Novembrig gemeinsam mit dem Komponisten Peter Roth. Maag ist Mitglied im Verband Autorinnen und Autoren der Schweiz (ADS).

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]