Elsbeth Sigmund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Elsbeth Sigmund (* 25. Oktober 1942 in Winterthur) ist eine Schweizer Lehrerin, die als Kinderdarstellerin der Romanfigur Heidi in den 1950er-Jahren bekannt wurde.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elsbeth Sigmund wurde 1942 in Winterthur geboren. Als Zehnjährige setzte sich das zu diesem Zeitpunkt in Kemptthal lebende Mädchen gegen 2000 andere von Regisseur Luigi Comencini gecastete Kandidatinnen für die Hauptrolle im geplanten Heidi-Film durch.[1] Ihre Darstellung der Figur Heidi im gleichnamigen Film überzeugte und der Streifen gilt bis heute als beste Heidi-Verfilmung. Ein Jahr später übernahm sie die Rolle der Heidi im deutschen Film Frühlingslied (in der schweizerdeutschen Dialektfassung als S'Vreneli vom Eggisberg erschienen). Der deutsche Titel lautete: Heidi und ihre Freunde, wobei die Handlung in keinerlei Zusammenhang mit dem Roman von Johanna Spyri stand. Ihre letzte Rolle spielte sie 1955 in Heidi und Peter, einer Fortsetzung ihres ersten Filmes. Auch Thomas Klameth als Geissenpeter und Heinrich Gretler als Grossvater, die diese Rollen bereits im ersten Film innehatten, waren ebenso wie die meisten anderen Schauspieler des ersten Films wieder mit dabei.

Nach ihrer Hauptrolle in den drei Heidi-Filmen der 1950er Jahre gab sie die Schauspielerei auf, wurde Lehrerin und unterrichtete 39 Jahre lang. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann in Winterthur im Kanton Zürich. Selbst kinderlos, erklärte Elsbeth Sigmund: «Meine Kinder waren meine Schüler.»[2]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Franz Kasperski: Heidi hat's nicht leicht. SRF Kultur, 29. August 2015, abgerufen am 16. September 2016.
  2. Elsbeth Sigmund. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Le mythe de Heidi. Archiviert vom Original am 19. Dezember 2015; abgerufen am 16. September 2016 (schweizer Französisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.heidimythe.com