Emil Herzog (Radsportler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emil Herzog
Zur Person
UCI-Id 10064320478
Geburtsdatum 6. Oktober 2004 (17 Jahre)
Geburtsort Simmerberg
Nation Deutschland Deutschland
Disziplin Straße
Körpergröße 183 cm
Renngewicht 74 kg
Verein(e) / Renngemeinschaft(en)
2017–2020
2021–2022
Rad-Union 1913 Wangen e.V.
SG Simmerberg 04
Clubs, Renngemeinschaften
2021–2022 Team Auto Eder
Internationale Team(s)
2023– Hagens Berman Axeon
Wichtigste Erfolge
UCI-Straßen-Weltmeisterschaften
Jersey rainbow.svg Junioren-Weltmeister Straßenrennen – 2022
Letzte Aktualisierung: 23. September 2022

Emil Herzog (* 6. Oktober 2004 in Simmerberg) ist ein deutscher Radrennfahrer.

Sportlicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Junior wurde Herzog 2021 Mitglied im Team Auto Eder, dem Nachwuchsteam von Bora-hansgrohe. In seiner ersten Saison als Junior wurde er Deutscher Meister im Einzelzeitfahren und entschied die Nachwuchswertung dreier Rundfahrten für sich. In der zweiten Junioren-Saison wurde er erneut Deutscher Meister, dieses Mal im Straßenrennen.[1] International war er einer der erfolgreichsten Junioren der Saison 2022 und führte zeitweilig die UCI-Rangliste an. Unter anderem gewann er die Gesamtwertung der Ain Bugey Valromey Tour, der Internationalen Friedensfahrt für Junioren[2], des Grand Prix Rüebliland und der Internationalen Cottbuser Junioren-Etappenfahrt. Bei den UEC-Straßen-Europameisterschaften 2022 stand er als Dritter auf dem Podium des Einzelzeitfahrens.[3] Die Saison krönte er bei den Straßen-Weltmeisterschaften mit dem Gewinn des Weltmeistertitels im Straßenrennen und der Bronzemedaille im Einzelzeitfahren.[4][5]

Außerhalb des Straßenradsports war Herzog gelegentlich auf dem MTB unterwegs und stand wiederholt auf dem Podium. Bei den Mountainbike-Weltmeisterschaften 2022 starte er im Cross-Country der Junioren und belegte am Ende den sechsten Platz, nachdem er zwischenzeitlich in Führung lag und nur durch einen Defekt ausgebremst wurde.[6]

Im August 2022 wurde bekannt, dass Herzog zur Saison 2023 mit dem Wechsel in die U23 zunächst Mitglied im UCI Continental Team Hagens Berman Axeon wird, um nach ein bis drei Jahren als Profi zu Bora-Hansgrohe zurückzukehren.[7]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2021

2022

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. U19-DM: Herzog feiert Favoritensieg. rad-net.de, 3. Juli 2022, abgerufen am 31. August 2022.
  2. Sieg für Emil Herzog - Deutsche Junioren dominieren Friedensfahrt. rad-net.de, 8. Mai 2022, abgerufen am 31. August 2022.
  3. EM: Herzog im U19-Zeitfahren auf dem Bronzerang. rad-net.de, 7. Juli 2022, abgerufen am 31. August 2022.
  4. “Can I win?” Yes, you can: Herzog ist Junioren-Weltmeister! radsport-news.com, 23. September 2022, abgerufen am 23. September 2022.
  5. Tarling feiert in Wollongong Favoritensieg, Herzog holt Bronze. radsport-news.com, 20. September 2022, abgerufen am 23. September 2022.
  6. Platten beendet Herzogs Medaillen-Hoffnungen. bike-magazin.de, 26. August 2022, abgerufen am 31. August 2022.
  7. Junioren-Ass Herzog zu Hagens Berman Axeon. radsport-news.com, 29. August 2022, abgerufen am 31. August 2022.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]