Hagens Berman Axeon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hagens Berman Axeon
Teamdaten
UCI-Code HBA
Nationalität Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Lizenz Professional Continental Team
Betreiber Capital Sports and Entertainment
Erste Saison 2009
Disziplin Straße
Radhersteller Specialized
Personal
Team-Manager BelgienBelgien Axel Merckx
Sportl. Leiter Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Omer Kem
Namensgeschichte
Jahre Name
2009
2010–2011
2012
2013
2014
2015
2016–2017
2018
Trek Livestrong
Trek Livestrong U23
Bontrager Livestrong Team
Bontrager Cycling Team
Bissell Development Team
Axeon
Axeon Hagens Berman
Hagens Berman Axeon
Website
www.axeoncycling.com

Hagens Berman Axeon ist ein US-amerikanisches Radsportteam mit Sitz in Austin (Texas). Manager ist Axel Merckx, der von dem Sportlichen Leiter Omer Kem unterstützt wird.

Die Mannschaft wurde 2009 unter dem Namen Trek Livestronggegründet und nimmt seitdem als Continental Team an den UCI Continental Circuits teil. In den Jahren 2010 und 2011 galt das Team als Farmteam für das ProTeam RadioShack, welches ebenfalls von der Firma Capital Sports and Entertainment betrieben wurde. Gesponsert wurde die Mannschaft zunächst von dem US-amerikanischen Fahrradkomponentenhersteller Bontrager, der eine Marke der Trek Bicycle Corporation ist. Weiterer Namensgeber ist Livestrong, die Krebshilfe-Stiftung von Lance Armstrong.

Im Jahr 2014 übernahm Bissell, Nordamerikas größter Hersteller von Bodenpflegeprodukten, das Titelsponsoring, während Trek weiterhin das Team ausrüstete. Bissel unterhielt bis zum Ende der Saison 2013 das Bissell Cycling-Team. Hintergrund des Namenswechsels ist, dass nach den UCI-Regeln ein Unternehmen nicht Namenssponsor von zwei Teams sein kann, die im selben Rennen gegeneinander fahren. Da Trek im Jahr 2014 das RadioShack Leopard unter eigenem Namen übernahm, hätte ohne Namensänderung des Nachwuchsteams eines der beiden Teams unter anderem auf die Teilnahme an der Kalifornien-Rundfahrt verzichten müssen.[1][2]

In der Saison 2018 erhielt das Team unter dem Namen Hagens Berman Axeon eine Lizenz als Professional Continental Team.

Saison 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI America Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
19. April Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 2. Etappe Tour of the Gila 2.2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christopher Blevins
21. April Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 4. Etappe Tour of the Gila 2.2 AustralienAustralien Michael Rice
10. August Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 4. Etappe Tour of Utah 2.HC BelgienBelgien Jasper Philipsen

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
11. März NiederlandeNiederlande Dorpenomloop Rucphen 1.2 DanemarkDänemark Mikkel Bjerg
31. März BelgienBelgien 1. Etappe Le Triptyque des Monts et Chateaux 2.2U BelgienBelgien Jasper Philipsen
1. April BelgienBelgien 2. Etappe Le Triptyque des Monts et Chateaux 2.2U BelgienBelgien Jasper Philipsen
31. März – 2. April BelgienBelgien Gesamtwertung Le Triptyque des Monts et Chateaux 2.2U BelgienBelgien Jasper Philipsen
8. April FrankreichFrankreich 4. Etappe Circuit des Ardennes 2.2 PortugalPortugal Ivo Oliveira
14. April BelgienBelgien Lüttich–Bastogne–Lüttich (U23) 1.2U PortugalPortugal Joao Almeida
10. Juni ItalienItalien 3. Etappe Baby Giro 2.2U BelgienBelgien Jasper Philipsen
13. Juni ItalienItalien 6. Etappe Baby Giro 2.2U Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sean Bennett

Nationale Straßen-Radsportmeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Sieger
22. Juni PortugalPortugal Portugiesische Meisterschaft - Einzelzeitfahren (U23) PortugalPortugal Ivo Oliveira
23. Juni PortugalPortugal Portugiesische Meisterschaft - Straßenrennen (U23) PortugalPortugal Rui Oliveira
24. Juni Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US-amerikanische Meisterschaft - Straßenrennen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonathan Brown

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgTeam roster
NameGeburtsdatumVorheriges Team
POR João Pedro Almeida5. August 1998Unieuro Trevigiani-Hemus 1896 (2017)
USA Edward Anderson18. April 1998
USA William Barta6. Januar 1996
DEN Mikkel Bjerg3. November 1998Giant-Castelli (2017)
USA Christopher Blevins14. März 1998
USA Jonathan Brown20. April 1997
USA Cole Davis11. Juni 1999
USA Ian Garrison14. April 1998
USA Zeke Mostov30. Juli 1996Aevolo (2017)
POR Rui Oliveira5. September 1996
POR Ivo Oliveira5. September 1996
BEL Jasper Philipsen2. März 1998BMC Development (2017)
USA Thomas Revard20. Oktober 1997
AUS Michael Rice25. Januar 1996
NED Maikel Zijlaard1. Juni 1999
USA Sean Bennett (6. Feb.–31. Dez.)31. März 1996CCB Velotooler (2018)

Saison 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI America Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Fahrer
23. April Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 5. Etappe Tour of the Gila 2.2 EcuadorEcuador Jhonatan Narvaez
16. Juni KanadaKanada 3b. Etappe Tour de Beauce (EZF) 2.2 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Christopher Lawless
17. Juni KanadaKanada 4. Etappe Tour de Beauce 2.2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ian Garrison

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Fahrer
25. Februar PortugalPortugal 4. Etappe Volta ao Alentejo 2.1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Logan Owen
2. April BelgienBelgien 3a. Etappe Le Triptyque des Monts et Chateaux (EZF) 2.2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Neilson Powless
7.–9. April FrankreichFrankreich Gesamtwertung Circuit des Ardennes 2.2 EcuadorEcuador Jhonatan Narvaez
18. April ItalienItalien GP Palio del Recioto 1.2U Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Neilson Powless
9. Juni ItalienItalien 1. Etappe Baby Giro 2.2U Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Neilson Powless

Nationale Straßen-Radsportmeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Sieger
30. Juni Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US-amerikanische Meisterschaft - Straßenrennen (U23) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Neilson Powless
24. September EcuadorEcuador Ecuadorianische Meisterschaft - Straßenrennen EcuadorEcuador Jhonathan Narvaez

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgTeam roster
NameGeburtsdatumVorheriges Team
USA Edward Anderson18. April 1998
USA William Barta6. Januar 1996
USA Christopher Blevins14. März 1998
USA Jonathan Brown20. April 1997
USA Adrien Costa19. August 1997
USA Geoffrey Curran20. Oktober 1995
IRL Eddie Dunbar1. September 1996NFTO (2015)
USA Ian Garrison14. April 1998
GBR Christopher Lawless4. November 1995JLT Condor (2016)
ECU Jhonatan Narvaez4. März 1997Klein Constantia (2016)
POR Ivo Oliveira5. September 1996
POR Rui Oliveira5. September 1996
USA Logan Owen25. März 1995
USA Neilson Powless3. September 1996
AUS Michael Rice25. Januar 1996
USA Chad Young (1. Jan.–28. Apr.)8. Juni 1995

Saison 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in den Continental Circuits[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Fahrer
20. Mai LuxemburgLuxemburg Prolog Flèche du Sud 2.2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Taylor Phinney
31. Mai FrankreichFrankreich Paris–Roubaix (U23) 1.2U Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Taylor Phinney

Platzierungen in UCI-Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UCI America Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 27. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bjorn Selander (132.)
2010 21. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Benjamin King (109.)
2011 20. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Carter Jones (114.)
2012 11. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joseph Dombrowski (17.)
2013 7. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nathan Brown (36.)
2014 16. DeutschlandDeutschland Ruben Zepuntke (45.)
2015 16. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Logan Owen (86.)
2016 3. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Adrien Costa (16.)

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 49. JapanJapan Ryohei Komori (218.)
2010-2015 - -
2016 41. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Neilson Powless (180.)

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 87. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Taylor Phinney (199.)
2010 43. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Taylor Phinney (43.)
2011 66. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joseph Dombrowski (236.)
2012 72. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Joseph Dombrowski (238.)
2013 53. BelgienBelgien Jasper Stuyven (107.)
2014 111. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tao Geoghegan Hart (524.)
2015 83. PortugalPortugal Ruben Guerreiro (288.)
2016 35. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tao Geoghegan Hart (174.)

UCI Oceania Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2009 24. NeuseelandNeuseeland Jesse Sergent (67.)
2010 9. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Taylor Phinney (10.)
2011 3. NeuseelandNeuseeland George Bennett (3.)
2012 14. NeuseelandNeuseeland Joshua Atkins (25.)
2013 5. NeuseelandNeuseeland James Oram (12.)
2014 6. NeuseelandNeuseeland James Oram (5.)
2015 4. NeuseelandNeuseeland James Oram (7.)
2016 - -

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. velonews.com vom 18. September 2013: Bontrager team becomes Bissell, continues with Trek sponsorship
  2. cyclingnews.com vom 18. September 2013: Bissell signs as title sponsor for Axel Merckx's new U23 team