Empresa Nacional del Petróleo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teile dieses Artikels scheinen seit 2007 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Empresa Nacional del Petróleo
Rechtsform staatliches Unternehmen
Gründung 1950
Sitz Las Condes, Chile
Mitarbeiter ca. 3.100
Umsatz 9.019,3 Millionen US-Dollar (2007[1])
Branche Energie, Erdöl
Website www.enap.cl

Empresa Nacional del Petróleo (ENAP) ist ein chilenisches Mineralölunternehmen mit Sitz in Las Condes und ist mit 9.019,3 Millionen US-Dollar Umsatz eines der umsatzstärksten Unternehmen in Lateinamerika (2007[1]).

ENAP ist ein staatliches Unternehmen, welches durch Gesetz Nr. 9618 vom 19. Juni 1950 gegründet wurde und dem chilenischen Ministerio de Minería de Chile (Bergbauministerium) untersteht.[2][3] ENAP betreibt innerhalb Chiles drei Raffinerien, Aconcagua (in der Región de Valparaíso), Bío Bío (in Hualpén) und Gregorio (in der Región de Magallanes y de la Antártica Chilena) mit denen täglich 230.000 Barrel Öl produziert und 85 % des nationalen Mineralölbedarfs abgedeckt werden können.[4] ENAP arbeitet außerdem in Argentinien, Ecuador, Kolumbien, Ägypten und Iran.[3]

Im Unternehmen sind rund 3.100 Mitarbeiter beschäftigt.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Latin Trade – Top 500 Companies in Latin America (PDF; 893 kB) Geschäftsjahr 2007
  2. ENAP: biblioteca legal (Rechtsgrundlagen)
  3. a b Ministerio de Minería de Chile: Abhängige und verwandte Institutionen - ENAP
  4. ENAP: FAQ
  5. ENAP:La empresa