Emsisoft Anti-Malware

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emsisoft Anti-Malware

Logo
Basisdaten

Entwickler Emsisoft Ltd.
Aktuelle Version 2018.12.1.9144 [1][2]
(3. Januar 2019)
Betriebssystem Windows, Android[3]
Kategorie Antivirenprogramm
Lizenz proprietär
deutschsprachig ja
www.emsisoft.com

Emsisoft Anti-Malware ist ein Antivirenprogramm der Firma Emsisoft Ltd. mit Sitz in Neuseeland. Die erste Version wurde im Dezember 2003 von ihrem Entwickler Christian Mairoll unter dem Namen a-squared Anti-Malware freigegeben, der das Unternehmen wenige Monate zuvor gegründet hatte. Im Jahr 2005 wurde das Produkt um die Verhaltensanalyse Malware-IDS (Intrusion Detection System) ergänzt und im Jahr darauf in Emsisoft Anti-Malware umbenannt.

Der Marktanteil der Software wurde zuletzt im Jahr 2011 auf 1 % des „weltweiten Antivirus-Software-Sektors“ geschätzt.[4] Seit dem Jahr 2014 wird Emsisofts Anti-Malware-Engine auch in anderen Produkten wie Ashampoo Anti-Virus verwendet.[5]

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gegensatz zu anderen Lösungen bietet Emsisoft Anti-Malware in der kostenlosen Version für die private, nichtgewerbliche Nutzung viele Funktionen, welche auch in der kommerziellen Version verfügbar sind, allerdings ohne den Echtzeitschutz zur Verhinderung neuer Infektionen. Die aktuelle Version enthält über 10 Millionen Signaturen.

Die Software arbeitet mit der Kombination aus einer Antivirus-Engine von Bitdefender und einer eigenen Anti-Malware-Engine.[6] Eine inkrementelle Update-Funktion sucht mehrmals täglich nach neuen Programmversionen und Malware-Signaturen. Emsisoft Anti-Malware ist nur für Windows verfügbar.[7]

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Echtzeitschutz aller neuen und veränderten Dateien inklusive Downloads
  • Verhaltensanalyse
  • Abwehr von Zero-Day Malware, ohne Zeitverzögerung durch Updates
  • Dual-Engine-Viren-/Malware-Scanner
  • Surf-Schutz zum Blockieren von gefährlichen und betrügerischen Webseiten
  • Signaturen werden mehrmals täglich gratis und automatisch durch Online-Updates aktualisiert
  • Quarantäne zur sicheren Aufbewahrung von Funden
  • Umfangreiche Protokollierung aller Emsisoft Komponenten

Nutzer einer Shareware-Version von Emsisoft Anti-Malware müssen nach einem Testzeitraum von 30 Tagen eine kostenpflichtige Lizenz erwerben. Andernfalls wird der essenzielle Echtzeitschutz deaktiviert. Die Software kann so nur noch zum nachträglichen Reinigen von Infektionen, nicht aber zu deren Vermeidung eingesetzt werden.

Versionshistorie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Oktober 2016: Version 12
  • November 2015: Version 11 (erstmals auch als reine 64-Bit-Version verfügbar)
  • Mai 2015: Version 10
  • Juni 2014: Version 9
  • Juli 2013: Version 8
  • September 2012: Version 7 (nun mit Bitdefender im Doppel statt Ikarus)
  • Oktober 2011: Version 6
  • Dezember 2010: erstmals auch als Serverversion verfügbar
  • Mai 2010: Version 5
  • Oktober 2008: Version 4 (als „a-squared Anti-Malware“, mit Ikarus als zweiter Engine)[2]

Sonstige Berichterstattungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Downloadseite. In: emsisoft.com. Abgerufen am 6. Dezember 2018.
  2. a b Product Updates. In: blog.emsisoft.com. Abgerufen am 6. Dezember 2018 (englisch).
  3. Emsisoft Mobile Security für Android. Abgerufen am 19. Januar 2019.
  4. Emsisoft in aller Kürze: Über 10 Jahre Kampf für eine Malware-freie Welt. In: blog.emsisoft.com. 25. März 2014, abgerufen am 6. Dezember 2018.
  5. Ashampoo Anti-Virus 2014 setzt auf die „Schutzkraft der zwei Herzen“ (Emsisoft + Bitdefender). Abgerufen am 6. März 2014.
  6. Bitdefender Builds New Partnership with Emsisoft for Increased Malware Protection. Abgerufen am 6. März 2014 (englisch).
  7. Emsisoft als ein „Anbieter von Antivirensoftware unter Windows für Verbraucher“. In: microsoft.com. Abgerufen am 6. Dezember 2018.
  8. Emsisoft Anti-Malware. Abgerufen am 3. Mai 2018 (englisch).
  9. Emsisoft placed on Short list of tested products that provided protection from emerging IT security threats (pcmag.com). Abgerufen am 9. September 2015 (englisch).
  10. Emsisoft Anti-Malware (Redaktionelle Berichterstattung auf chip.de). Abgerufen am 6. März 2014.
  11. Emsisoft Anti-Malware 8.1.0.40 (Redaktionelle Berichterstattung auf heise.de). Abgerufen am 6. März 2014.
  12. Emsisoft Anti-Malware, Die wichtigsten Funktionen des Malware-Schutzes im Überblick. Abgerufen am 6. März 2014.
  13. Emsisoft Anti-Malware Version: 8.1.0.40 (Redaktionelle Berichterstattung auf downloadmix.com). Archiviert vom Original am 10. März 2015; abgerufen am 6. März 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.downloadmix.com
  14. Emsisoft Anti-Malware 7.0 (Redaktionelle Berichterstattung auf pctipp.ch). Abgerufen am 6. März 2014.
  15. Emsisoft Anti-Malware (Redaktionelle Berichterstattung auf computerbild.de). Abgerufen am 6. März 2014.
  16. Emsisoft Anti-Malware 7.0 mit neuer, zweiter Scan-Engine. Abgerufen am 6. März 2014.