EnBW Ostwürttemberg DonauRies

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
EnBW Ostwürttemberg DonauRies AG (ODR)

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1999
Sitz Ellwangen (Jagst), Deutschland
Leitung Frank Hose, technischer Vorstand

Frank Reitmajer, kaufmännischer Vorstand

Mitarbeiterzahl 444 (16. April 2019)
Umsatz 401,6 Mio. Euro (2017)
Branche Energieversorger
Website www.odr.de

Enbw-odr.jpg

Die EnBW ODR ist eine Tochtergesellschaft der EnBW und ein Dienstleistungsunternehmen im Bereich Strom, Erdgas, Energiedienstleistungen, Informationstechnologie und Umwelt. Sie ging im Jahre 1999 aus der Fusion der beiden Energieversorger UJAG und MÜAG hervor und hat ihren Sitz in der württembergischen Stadt Ellwangen.

Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das unmittelbare Versorgungsgebiet erstreckt sich über eine Fläche von 3500 km² mit ca. 540.000 Einwohnern in 131 Gemeinden in der württembergischen Region Ostwürttemberg und dem bayerischen Ries.

Beteiligungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptgesellschafter ist die EnBW REG Beteiligungs GmbH in Stuttgart mit 89,48 %. Die NWS REG Beteiligungs GmbH hält 10,25 % der Aktien und 0,27 % befinden sich in Streubesitz.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die EnBW ODR war 2001 Pilot-Anbieter von PowerLAN.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Auch EnBW startet ihre Powerline, Artikel auf Heise Online vom 15. Juni 2001, abgerufen am 3. August 2018