Endert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Fluss Endert. Für weitere Bedeutungen siehe Endert (Begriffsklärung).
Endert
Wasserfall Die Rausch im oberen Enderttal

Wasserfall Die Rausch im oberen Enderttal

Daten
Gewässerkennzahl DE: 2692
Lage Rheinland-Pfalz, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Mosel → Rhein → Nordsee
Quelle Nordöstlich von Ulmen
Quellhöhe ca. 494 m ü. NN
Mündung In Cochem in die MoselKoordinaten: 50° 8′ 51″ N, 7° 10′ 3″ O
50° 8′ 51″ N, 7° 10′ 3″ O
Mündungshöhe ca. 84 m ü. NN
Höhenunterschied ca. 410 m
Länge 22,3 km
Einzugsgebiet 74,207 km²

Die Endert, auch Endertbach genannt, ist ein 22,3 km langer linker Nebenfluss der Mosel in Rheinland-Pfalz.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Endert entspringt in der Eifel nordöstlich von Ulmen nahe der A 48 und fließt dann in südöstlicher Richtung überwiegend abseits von Straßen durch ein enges Waldtal. In Cochem, der einzigen Ortschaft unmittelbar am Fluss, mündet der kleine Fluss in die generell nordöstlich gerichtete Mosel.

Sehenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den Sehenswürdigkeiten an der Endert gehören im oberen Talabschnitt Martental die Wallfahrtskirche Maria Martental und der 7 Meter hohe Endertfall Die Rausch, sowie im mittleren, zunehmend tief in die Eiffellandschaft eingeschnittenen Abschnitt die schluchtartige Szenerie. Der untere Talabschnitt wird überragt von der Ruine Winneburg und der den Mündungsbereich überschauenden Reichsburg Cochem.

Erschließung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der entlang der Endert verlaufende Wanderweg ist ein Teil des 75 km langen Karolingerwegs von Prüm nach Cochem.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]