Endumeni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Endumeni
Endumeni Local Municipality
Map of KwaZulu-Natal with Endumeni highlighted (2016).svg
Symbole
Wappen
Wappen bzw. Logo
Basisdaten
Staat Südafrika
Provinz KwaZulu-Natal
Distrikt Umzinyathi
Sitz Dundee
Fläche 1.610,3 km²
Einwohner 64.862 (Oktober 2011)
Dichte 40 Einwohner pro km²
Schlüssel KZN241
ISO 3166-2 ZA-KZN
Webauftritt www.endumeni.gov.za (englisch)
Politik
Bürgermeister Siboniso Richard Mbatha
Partei African National Congress

Koordinaten: 28° 10′ S, 30° 14′ O

Endumeni (engl. Endumeni Local Municipality) ist eine Gemeinde im südafrikanischen Distrikt Umzinyathi in der Provinz KwaZulu-Natal. Der Verwaltungssitz der Gemeinde befindet sich in Dundee. Die IFP stellt die Minderheitsregierung im Gemeinderat.[1]

Der Name der Gemeinde kommt vom Endumeni Mountain, dem höchsten Gipfel des Biggarsberg-Gebirgszugs. Endumeni (auch: Indumeni) ist das isiZulu-Wort für „Wo der Donner grollt“. In den Hügel schlagen oft Blitze ein.[2] Die Gemeinde deckt ein Gebiet von 1610 Quadratkilometern ab.[3] 2011 hatte die Gemeinde gemäß Volkszählung 64.862 Einwohner.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endumeni ist in der Mitte zwischen Johannesburg und Durban gelegen und liegt im geografischen Zentrum des nördlichen KwaZulu-Natals am Fuß der Biggarsberg Mountains.[4] Die Gemeinde ist verkehrstechnisch gut angebunden: Es verlaufen mehrere Regionalstraßen durch das Gemeindegebiet (R33, R68, R602).[5] Auch die Infrastruktur für den Schienen- und Luftverkehr ist gut ausgebaut.[4]

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2011 hatte die Gemeinde 64.862 Einwohner. Davon waren 83,9 % schwarz, 7,2 % weiß, 5,9 % Inder bzw. Asiaten und 2,6 % Coloureds.

Erstsprache war zu 76,3 % isiZulu, zu 11,8 % Englisch, zu 5,1 % Afrikaans und zu 0,9 % isiNdebele.[6]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endumeni ist auch das wirtschaftliche Zentrum des Nordens der Provinz. Die Haupteinnahmequelle ist die Landwirtschaft. In der Gemeinde wird hauptsächlich Viehzucht betrieben. Die hier durchgeführten Viehmärkte sind einträglich. Neben den Rindern gibt es auch Schafzucht, Milchwirtschaft und Ackerbau.[4]

Der Kohlenbergbau war früher der wirtschaftliche Hauptfaktor des nördlichen KwaZulu-Natals. Obwohl seine Bedeutung abgenommen hat, ist dieser Industriezweig immer noch wichtig für die Region.[4]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Talana Museum wird die wirtschaftliche und kulturelle Geschichte der Region beschrieben.
  • Das Isibindi Eco-Reserve ist ein Naturschutzgebiet mit einer Fläche von über 1.600 Hektar mit unterschiedlichen Lebensräumen von bergiger Grasfläche und Steppenlandschaft in den Tälern bis hin zu Wäldern an Flüssen; das Naturreservat beheimatet eine Vielzahl einheimischer Tierarten[7]
  • Dundee liegt inmitten der historischen Kriegsschauplätze der Zulu- und Burenkriege (unter anderem die Schlachten am Blood River und bei Isandhlwana).[8] Einige der Schlachtfelder können besichtigt werden. Es gibt auch Rekonstruktionen von Gebäuden und Kommandostellen aus dem Krieg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Local Government Handbook – A complete guide to municipalities in South Africa. Endumeni Local Municipality (KZN241). Yes! Media, abgerufen am 26. Dezember 2016 (englisch).
  2. South African Language – Place Names (englisch) Abgerufen am 2. Juni 2010.
  3. Endumeni (englisch) Municipal Demarcation Board. Abgerufen am 2. Juni 2010.
  4. a b c d KwaZulu-Natal Top Business (Hrsg.).
  5. Ward Delimitation 2009 – Supplementary Map (englisch) Municipal Demarcation Board. Abgerufen am 2. Juni 2010.@1@2Vorlage:Toter Link/www.demarcation.org.za (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. http://www.statssa.gov.za/?page_id=993&id=endumeni-municipality
  7. Isibindi Zulu Lodge (englisch) Isibindi Africa. Abgerufen am 2. Juni 2010.
  8. Dundee is central to the battlefields of Rorkes Drift, Isand (englisch) Country Roads. Archiviert vom Original am 4. Mai 2008. Abgerufen am 2. Juni 2010.