Enduro-Europameisterschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Enduro-Europameisterschaft wurde 1968 durch die FIM eingeführt und sie war bis 1989 die wichtigste Einzelmeisterschaft im Endurosport.

Historie und Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Europameisterschaft entstand aus dem Wunsch, neben der Internationalen Sechstagefahrt die existieren Zwei- und Dreitagesveranstaltungen (z. B. „Dreitagesfahrt von Isny“ oder „Valli Bergamasche“) in einer Serie zusammenzufassen. Nach einem Test 1967 als Europapokal wurde Anfang Mai 1968 der Lauf Rund um Zschopau in der sächsischen Stadt Zschopau als erster Europameisterschaftslauf durchgeführt.

Ab 1990 wurde die Europameisterschaft durch die Enduro-Weltmeisterschaft abgelöst. Da jedoch weiterhin ein Bedarf nach einer Meisterschaft bestand, die nur in Europa stattfinden sollte wurde ab 1992 die Europameisterschaft wieder eingeführt. Die Vermarktung gestaltete sich jedoch schwierig.

Ein erneuter Versuch wurde ab 2001 unter Regie des europäischen Motorradverbandes UEM (seit 2013 FIM Europe) unternommen. Diesmal setzt man bewusst auf die Nachwuchsförderung und wertet die Fahrer in den Klassen Junioren, Senioren, Veteranen und Frauen. Damit will man Fahrer internationale Erfahrung geben und sie an die Anforderungen in der Weltmeisterschaft heranführen. Als Junioren gelten Fahrer mit einem Alter unter 25 Jahre und als Veteranen Fahrer die vor 1964 geboren wurden. Ab 2005 erfolgte die Anpassung der Leistungsklassen an die der Weltmeisterschaft.

Europameister 1968 bis 1980[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Klasse
bis 50 cm³ bis 75 cm³ bis 100 cm³ bis 125 cm³ bis 175 cm³ bis 250 cm³ bis 350 cm³ über 350 cm³
1968 Deutschland Bundesrepublik Volker Kramer
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Hans Trinkner
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Siegfried Gienger
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Rolf Witthöft
Puch
Deutschland Demokratische Republik 1949 Peter Uhlig
MZ
Deutschland Demokratische Republik 1949 Werner Salevsky
MZ
Tschechoslowakei Květoslav Mašita
Jawa
Deutschland Bundesrepublik Erwin Schmider
Jawa
1969 Deutschland Bundesrepublik Heinz Brinkmann
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Andreas Brandl
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Volker Kramer
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Rolf Witthöft
Puch
OsterreichÖsterreich Walter Leitgeb
Puch
Tschechoslowakei František Mrázek
Jawa
Tschechoslowakei Květoslav Mašita
Jawa
Deutschland Bundesrepublik Erwin Schmider
Jawa
1970 Deutschland Bundesrepublik Heinz Brinkmann
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Andreas Brandl
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Lorenz Specht
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Rolf Witthöft
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Erwin Schmider
Zündapp
Tschechoslowakei František Mrázek
Jawa
Tschechoslowakei Květoslav Mašita
Jawa
Deutschland Demokratische Republik 1949 Fred Willamowski
MZ
1971 Deutschland Bundesrepublik Andreas Brandl
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Josef Wolfgruber
Zündapp
Deutschland Demokratische Republik 1949 Dieter Salevsky
Simson
Deutschland Bundesrepublik Rolf Witthöft
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Erwin Schmider
Zündapp
Tschechoslowakei František Mrázek
Jawa
Tschechoslowakei Květoslav Mašita
Jawa
Deutschland Demokratische Republik 1949 Fred Willamowski
MZ
1972 Deutschland Bundesrepublik Peter Neumann
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Andreas Brandl
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Josef Wolfgruber
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Rolf Witthöft
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Erwin Schmider
Zündapp
Tschechoslowakei František Mrázek
Jawa
Tschechoslowakei Květoslav Mašita
Jawa
Tschechoslowakei Zdeněk Češpiva
Jawa
1973 Deutschland Bundesrepublik Peter Neumann
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Andreas Brandl
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Josef Wolfgruber
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Rolf Witthöft
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Erwin Schmider
Zündapp
Tschechoslowakei František Mrázek
Jawa
Tschechoslowakei Květoslav Mašita
Jawa
Tschechoslowakei Zdeněk Češpiva
Jawa
1974 Deutschland Bundesrepublik Peter Neumann
Zündapp
Deutschland Demokratische Republik 1949 Ewald Schneidewind
Simson
Deutschland Bundesrepublik Josef Wolfgruber
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Reinhard Christel
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Erwin Schmider
Zündapp
Tschechoslowakei Jiří Stodůlka
Jawa
Tschechoslowakei Květoslav Mašita
Jawa
ItalienItalien Imerio Testori
KTM
1975 Deutschland Bundesrepublik Peter Neumann
Zündapp
Deutschland Demokratische Republik 1949 Ewald Schneidewind
Simson
Deutschland Bundesrepublik Josef Wolfgruber
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Rolf Witthöft
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Erwin Schmider
Zündapp
ItalienItalien Alessandro Gritti
KTM
Tschechoslowakei Květoslav Mašita
Jawa
Tschechoslowakei Zdeněk Češpiva
Jawa
1976 Deutschland Bundesrepublik Erwin Schmider
Zündapp
Deutschland Demokratische Republik 1949 Steffen Mauersberger
Simson
Deutschland Bundesrepublik Josef Wolfgruber
Zündapp
ItalienItalien Alessandro Gritti
KTM
ItalienItalien Elia Andrioletti
KTM
Tschechoslowakei Jiří Stodůlka
Jawa
Tschechoslowakei Květoslav Mašita
Jawa
Tschechoslowakei Stanislav Zloch
Jawa
1977 Deutschland Bundesrepublik Erwin Schmider
Zündapp
ItalienItalien Osvaldo Scaburri
Puch
Deutschland Bundesrepublik Jürgen Grisse
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Harald Strößenreuther
KTM
ItalienItalien Elia Andrioletti
KTM
ItalienItalien Alessandro Gritti
KTM
Tschechoslowakei Květoslav Mašita
Jawa
ab 1977:
bis 500 cm³ bis 750 cm³
Tschechoslowakei Stanislaw Zloch
Jawa
Tschechoslowakei Otokar Toman
Jawa
1978 ItalienItalien Gino Perego
Hercules
ItalienItalien Osvaldo Scaburri
Puch
Deutschland Bundesrepublik Erwin Schmider
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Eberhard Weber
Zündapp
ItalienItalien Franco Gualdi
Hercules
ItalienItalien Gualtiero Brissoni
SWM
ItalienItalien Elia Andrioletti
KTM
ItalienItalien Giangelo Croci
KTM
Deutschland Demokratische Republik 1949 Manfred Jäger
MZ
1979 ItalienItalien Pietro Gagni
Fantic
Polen Stanislaw Olszewski
Simson
Deutschland Bundesrepublik Eddy Hau
Zündapp
ItalienItalien Gualtiero Brissoni
SWM
ItalienItalien Andrea Marinoni
SWM
ItalienItalien Franco Gualdi
SWM
ItalienItalien Augusto Taiocchi
KTM
ItalienItalien Guglielmo Andreini
SWM
Deutschland Bundesrepublik Heino Büse
Maico
1980 ItalienItalien Gino Perego
AIM
Polen Stanislaw Olszewski
Simson
Deutschland Bundesrepublik Eddy Hau
Zündapp
ItalienItalien Gualtiero Brissoni
SWM
Deutschland Bundesrepublik Klaus-Bernd Kreutz
Zündapp
ItalienItalien Andrea Marinoni
SWM
ItalienItalien Augusto Taiocchi
KTM
ItalienItalien Guglielmo Andreini
SWM
Deutschland Bundesrepublik Heino Büse
Maico
1979
über 750 cm³: Deutschland Bundesrepublik Egbert Haas, Maico
1980
bis 1000 cm³: Deutschland Bundesrepublik Rolf Witthöft, BMW
bis 1300 cm³: Deutschland Bundesrepublik Herbert Schek, Schek-BMW

Europameister 1981 bis 1989[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Klasse
bis 80 cm³ Zweitakt bis 125 cm³ Zweitakt bis 175 cm³ Zweitakt bis 250 cm³ Zweitakt bis 500 cm³ Zweitakt über 500 cm³ Viertakt bis 350 cm³ Viertakt
1981 ItalienItalien Angelo Signorelli
Fantic
ItalienItalien Gualtiero Brissoni
Fantic
Deutschland Bundesrepublik Klaus-Bernd Kreutz
Zündapp
ItalienItalien Alessandro Gritti
Kramer
Deutschland Demokratische Republik 1949 Jens Scheffler
MZ
Deutschland Bundesrepublik Hans Werner Pohl
Honda
1982 ItalienItalien Pietro Gagni
Zündapp
Deutschland Bundesrepublik Harald Strößenreuther
KTM
Deutschland Bundesrepublik Klaus-Bernd Kreutz
Zündapp
ItalienItalien Gualtiero Brissoni
Husqvarna
ItalienItalien Guglielmo Andreini
Maico
Deutschland Bundesrepublik Eddy Hau
Yamaha
1983 ItalienItalien Pierfranco Muraglia
Accossato
ItalienItalien Andrea Marinoni
KTM
  Deutschland Demokratische Republik 1949 Harald Sturm
MZ
Deutschland Demokratische Republik 1949 Jens Scheffler
MZ
Deutschland Bundesrepublik Eddy Hau
Yamaha
1984 ItalienItalien Pierfranco Muraglia
Accossato
Deutschland Demokratische Republik 1949 Rolf Hübler
Simson
  Deutschland Demokratische Republik 1949 Harald Sturm
MZ
Deutschland Demokratische Republik 1949 Jens Scheffler
MZ
ItalienItalien Guglielmo Andreini
Honda
1985 ItalienItalien Stefano Passeri
Accossato
Deutschland Demokratische Republik 1949 Rolf Hübler
Simson
  Deutschland Demokratische Republik 1949 Harald Sturm
MZ
Deutschland Demokratische Republik 1949 Jens Scheffler
MZ
SchwedenSchweden Thomas Gustavsson
Husqvarna
1986 ItalienItalien Stefano Passeri
KTM
Deutschland Bundesrepublik Joachim Sauer
KTM
  Deutschland Demokratische Republik 1949 Harald Sturm
MZ
SchwedenSchweden Svenerik Jönsson
Husqvarna
Tschechien Jozef Chovančík
Jawa
1987 ItalienItalien Gianmarco Rossi
Moto TM
ItalienItalien Davide Trolli
Moto TM
  SchwedenSchweden Dick Wicksell
Husqvarna
SchwedenSchweden Svenerik Jönsson
Husqvarna
ItalienItalien Angelo Croci
KTM
Deutschland Bundesrepublik Joachim Sauer
KTM
1988 ItalienItalien Gianmarco Rossi
Moto TM
ItalienItalien Angelo Signorelli
KTM
  SchwedenSchweden Dick Wicksell
KTM
SchwedenSchweden Svenerik Jönsson
Husqvarna
SchwedenSchweden Thomas Gustavsson
Husqvarna
FrankreichFrankreich Thierry Charbonnier
Yamaha
1989 ItalienItalien Pierfranco Muraglia
Moto TM
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Paul Edmondson
KTM
  SchwedenSchweden Dick Wicksell
KTM
SchwedenSchweden Svenerik Jönsson
Husqvarna
SchwedenSchweden Jimmie Eriksson
Husaberg
FrankreichFrankreich Laurent Charbonnier
Husqvarna

Europameister 1992 bis 1998[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Klasse
bis 125 cm³ bis 250 cm³ bis 350 cm³ bis 500 cm³ über 500 cm³
1992 ItalienItalien Giuseppe Gallino ItalienItalien C. Rossi ItalienItalien Fabio Confalonieri Tschechien Dušan Kotrla Tschechien Martin Kremel
Jahr Klasse
bis 125 cm³ Zweitakt über 175 cm³ Zweitakt
1993 SpanienSpanien Josep Rovira (GasGas)
1994 ItalienItalien Jarno Boano SpanienSpanien Joan Roma (Husqvarna)
1995 SpanienSpanien Xavier Puigdemont (GasGas) ItalienItalien Matteo Rubin
1996 ItalienItalien Ivan Boano ItalienItalien Jarno Boano
1997 FrankreichFrankreich Olivier Samofal SpanienSpanien Miki Arpa (KTM)
Jahr Klasse
bis 125 cm³ 2T bis 250 cm³ 2T bis 400 cm³ 4T über 500 cm³ 4T Junioren Veteranen Frauen
bis 125 cm³ bis 250 cm³
1998 Tschechien Roman Michalik Finnland Vesa Kytönen Norwegen Pål Anders Ullevålseter Tschechien Martin Kremel Finnland Tuuka Saari Tschechien Lubomir Vojkuvka
1999 Tschechien Zdenek Gottwald ItalienItalien Tullio Pellegrinelli Tschechien Martin Macek ItalienItalien Simone Albergoni Tschechien Milan Barros Tschechien Frantisek Hrobsky Deutschland Birgit Hartmann
2000 Portugal S. Marcos Tschechien Milan Barros Norwegen Pål Anders Ullevålseter Portugal Jorge Marques Tschechien J. Holada Polen Ryszard Augustyn Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich K. Price

Europameister 2001 bis 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Klasse
Junioren Senioren Veteranen Damen
bis 125 cm³ 2T/
250 cm³ 4T

E 1
über 175 cm³ 2T/
250 cm³ 4T

E 2 + E 3
bis 125 cm³ 2T/
250 cm³ 4T

E 1
über 175 cm³ 2T
E 2
Viertakt
E 3
2001 FrankreichFrankreich Raphael André
GasGas
FrankreichFrankreich Sébastien Guillaume
Husqvarna
Tschechien Zdenek Gottwald
Husqvarna
Tschechien Milan Barros
Husqvarna
Tschechien Martin Macek
Yamaha
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Michael Extance
Husaberg
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Patsy Quick
KTM
2002 FrankreichFrankreich Damien Miquel
Husqvarna
ItalienItalien Andrea Beconi
Honda
ItalienItalien Ivano Boano
ItalienItalien Stefano Passeri
Yamaha
OsterreichÖsterreich Werner Müller
KTM
Lettland Arturs Robeznieks
KTM
SchwedenSchweden Erica Roth
Suzuki
2003 ItalienItalien Maurizio Micheluz
Yamaha
ItalienItalien Andrea Belotti
ItalienItalien Alessio Paoli
KTM
ItalienItalien Stefano Passeri
Yamaha
OsterreichÖsterreich Werner Müller
KTM
ItalienItalien Gianmarco Rossi
SchwedenSchweden Erica Roth
Suzuki
2004 Deutschland Mike Hartmann
KTM
FrankreichFrankreich Nicolas Deparrois
Husqvarna
Tschechien Jan Zaremba
KTM
Tschechien Vita Kuklik
KTM
ItalienItalien Juri Simoncini
KTM
ItalienItalien Gianmarco Rossi
Husqvarna
Deutschland Stephanie Laier
KTM
2005 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Daryl Bolter
Husqvarna
Slowakei Štefan Svitko
KTM
ItalienItalien Fausto Scovolo
Husqvarna
ItalienItalien Riccardo Fermi
KTM
OsterreichÖsterreich Werner Müller
KTM
ItalienItalien Gianmarco Rossi
Honda
OsterreichÖsterreich Elizabeth Mucha
KTM
2006 ItalienItalien Thomas Oldrati
Husqvarna
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tom Sagar
Honda
Finnland Jari Mattila
Honda
Tschechien Roman Michalik
Beta
OsterreichÖsterreich Werner Müller
KTM
ItalienItalien Gianmarco Rossi
Honda
SchwedenSchweden Vanja Kollman
KTM
2007 Polen Michal Szuster
Husqvarna
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Simon Wakely
Husqvarna
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Daryl Bolter
Husqvarna
Tschechien Roman Michalik
Beta
Tschechien Vita Kuklik
KTM
ItalienItalien Gianmarco Rossi
Honda
FrankreichFrankreich Ludivine Puy
Gas Gas
2008 FrankreichFrankreich Sylvain Lebrun
KTM
NiederlandeNiederlande Dave Elsinga ItalienItalien Andrea Beconi
SchwedenSchweden Daniel Jonsonn NiederlandeNiederlande Mark Wassink Slowakei Zdenek Cyprian
KTM
FrankreichFrankreich Ludivine Puy
Gas Gas
2009 FrankreichFrankreich Romain Dumontier
Husqvarna
FrankreichFrankreich Adrien Metge
Husqvarna
Polen Michal Szuster
Yamaha
ItalienItalien Andrea Beconi
Suzuki
Slowakei Štefan Svitko
KTM
Estland Toivo Nikopensius
Yamaha
FrankreichFrankreich Ludivine Puy
Gas Gas
2010 ItalienItalien Massimo Mangini
KTM
Finnland Roni Nikander
Husqvarna
ItalienItalien Alessandro Zanni
Yamaha
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Greg Evans
KTM
Tschechien David Čadek
KTM
NiederlandeNiederlande Henrik Knuiman
KTM
FrankreichFrankreich Géraldine Fournel
KTM
2011 Portugal Luis Oliveira
Yamaha
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Daniel McCanney
Gas Gas
Portugal Paulo Felicia
Yamaha
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Greg Evans
KTM
ItalienItalien Maurizio Micheluz
Fantic
OsterreichÖsterreich Werner Müller
Gas Gas
Deutschland Heike Petrick
KTM
2012 SchwedenSchweden Martin Larsson
Husaberg
ItalienItalien Gianluca Martini
Beta
Finnland Roni Nikander
KTM
Belgien Cedric Cremer
KTM
ItalienItalien Maurizio Micheluz
Honda
OsterreichÖsterreich Werner Müller
KTM
Deutschland Heike Petrick
KTM
2013 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jack Rowland
Husqvarna
Portugal Diogo Ventura
Yamaha
ItalienItalien Maurizio Micheluz
Suzuki
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Thomas Sagar
KTM
ItalienItalien Gianluca Martini
Beta
OsterreichÖsterreich Werner Müller
KTM
SchwedenSchweden Jessica Jönsson
KTM
2014 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Steve Holcombe
KTM
Polen Pawel Szymkowski
KTM
ItalienItalien Maurizio Micheluz
Suzuki
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Thomas Sagar
KTM
ItalienItalien Jacopo Cerutti
TM
OsterreichÖsterreich Werner Müller
KTM
FrankreichFrankreich Audrey Rossat
KTM
2015 FrankreichFrankreich David Abgrall
Yamaha
FrankreichFrankreich Jeremy Carpentier
Honda
ItalienItalien Maurizio Micheluz
Husqvarna
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Thomas Sagar
KTM
SchwedenSchweden Martin Sundin
Husqvarna
OsterreichÖsterreich Werner Müller
KTM
Finnland Sanna Kärkkäinen
KTM
2016 Tschechien Patrik Markvart
KTM
ItalienItalien Nicolas Pellegrinelli
KTM
ItalienItalien Guido Conforti
Suzuki
Deutschland Marco Neubert
KTM
ItalienItalien Maurizio Micheluz
Husqvarna
Polen Sebastian Krywult
KTM
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jane Daniels
KTM
2017 ItalienItalien Matteo Pavoni
KTM
FrankreichFrankreich David Abgrall
Sherco
SchwedenSchweden Andreas Linusson
KTM
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Lewis
Yamaha
ItalienItalien Maurizio Micheluz
Husqvarna
Deutschland Arne Domeier
KTM
AustralienAustralien Jessica Gardiner
Yamaha

Europameister 2018 bis 2021[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Junior U21 Junior E1 Junior E2 und E3 bis 250 cm³ Zweitakt über 250 cm³ Zweitakt bis 250 cm³ Viertakt über 250 cm³ Viertakt Senioren Damen
2018 Finnland Roni Kytönen
Husqvarna
FrankreichFrankreich Thomas Dubost
KTM
FrankreichFrankreich Hugo Blanjoue
KTM
ItalienItalien Maurizio Micheluz
KTM
Tschechien Jiri Hadek
KTM
ItalienItalien Tommaso Montanari
KTM
ItalienItalien Alessandro Battig
Kawasaki
Polen Sebastian Krywult
KTM
Finnland Sanna Kärkkäinen
KTM
2019 SchwedenSchweden Max Ahlin
KTM
Finnland Roni Kytönen
Husqvarna
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jed Etchells
Sherco
ItalienItalien Maurizio Micheluz
Husqvarna
Tschechien Patrik Markvart
KTM
Tschechien Jiri Hadek
KTM
Finnland Eemil Pohjola
TM Racing
Polen Sebastian Krywult
KTM
SchwedenSchweden Hanna Berzelius
Husqvarna
2020 keine Meisterschaftsläufe auf Grund der COVID-19-Pandemie
2021 Finnland Pyry Juupaluoma
Husqvarna
Tschechien Matyáš Chlum
Husqvarna
ItalienItalien Enrico Rinaldi
Gas Gas
ItalienItalien Maurizio Micheluz
Husqvarna
FrankreichFrankreich Thibaut Passet
Beta
ItalienItalien Diego Nicoletti
Husqvarna
Tschechien Jaromir Romancik
Sherco
ItalienItalien Andrea Belotti
KTM
FrankreichFrankreich Justine Martel
KTM

Europameister ab 2022[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Youth Junior 1 Junior 2 E1
(bis 250 cm³ 2T und 4T)
E2
(über 255–450 cm³ 4T)
E3
(über 255 cm³ 2T/
über 455 cm³ 4T)
Overall Senioren Damen
2022 ItalienItalien Manuel Verzeroli
GasGas
ItalienItalien Carlo Minot
TM Racing
ItalienItalien Lorenzo Bernini
Beta
ItalienItalien Maurizio Micheluz
Husqvarna
Belgien Erik Willems
Husqvarna
Belgien Dietger Damiaens
KTM
Belgien Erik Willems
Husqvarna
ItalienItalien Alessandro Rizza
KTM
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nieve Holmes
Sherco

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]