Envivas Krankenversicherung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Envivas Krankenversicherung Aktiengesellschaft

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 2004
Sitz Köln
Leitung Jochen Petin (Vorstandsvorsitzender)[1]
Mitarbeiterzahl keine[2]
Umsatz 122 Mio. Euro[3]
Branche Private Krankenzusatzversicherung
Website www.envivas.de
Stand: 2019

Die Envivas Krankenversicherung AG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Generali Deutschland Holding AG mit Sitz in Köln.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen richtet sich ausschließlich an in der Techniker Krankenkasse gesetzlich Versicherte, denen es private Zusatzversicherungen wie Auslandskrankenversicherungen, Zahnzusatzversicherungen, oder Pflege-Zusatzversicherungen anbietet. Die Vertriebskooperation mit der Techniker Krankenkasse wurde durch eine entsprechende Gesetzesänderung in der Gesundheitsreform 2014 ermöglicht.

Kennzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2019 versicherte die Envivas ca. 1,7 Mio. Personen und erzielte Beitragseinnahmen von 120 Millionen Euro.[3]

Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Envivas beschäftigt keine eigenen Mitarbeiter. In Funktionsausgliederungs- und Dienstleistungsverträgen wurden sämtliche Arbeiten der Generali Deutschland Holding AG und deren Mitarbeitern übertragen.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschäftsbericht 2019. Envivas AG, 25. Februar 2020, S. 5, abgerufen am 16. Juli 2020.
  2. a b Geschäftsbericht 2019. Envivas AG, 25. Februar 2020, S. 19, abgerufen am 16. Juli 2020.
  3. a b Geschäftsbericht 2019. Envivas AG, 25. Februar 2020, S. 2, abgerufen am 16. Juli 2020.