Enzianhütte (Rhön)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Enzianhütte
DAV-Hütte Kategorie MH
Enzianhütte

Enzianhütte

Lage Weiherberg; Hilders, Landkreis Fulda, Hessen (Deutschland); Talort: Dietges
Gebirgsgruppe Rhön
Geographische Lage: 50° 31′ 42″ N, 9° 55′ 48″ OKoordinaten: 50° 31′ 42″ N, 9° 55′ 48″ O
Höhenlage 760 m
Enzianhütte (Rhön) (Hessen)
Enzianhütte (Rhön)
Besitzer DAV-Sektion Fulda
Erbaut 1953–1956
Bautyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten ganzjährig
Beherbergung 18 Betten, 32 Lager
Weblink Enzianhütte (Rhön)
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV

Die Enzianhütte ist eine bewirtschaftete Schutzhütte der Sektion Fulda des Deutschen Alpenvereins, in der Rhön. Sie steht in einer Höhenlage von 760 m[1] auf dem bewaldeten Nordhang des Weiherbergs bei Dietges, einem Ortsteil von Hilders im Landkreis Fulda.

Die Hütte ist ganzjährig geöffnet (Dienstag Ruhetag, von November bis März auch Montag). Das Gasthaus bietet bis zu 100 Sitzgelegenheiten und 48 Schlafplätze. Von Dietges aus führt ein Fahrweg direkt bis zur Hütte mit Parkmöglichkeiten. Zu Fuß lässt sich die Enzianhütte am schnellsten vom Grabenhöfchen (685 m), einem Gebirgspass an der Bundesstraße 458, auf einem Pfad in 10 Minuten erreichen. Von Abtsroda oder Sieblos führen knapp einstündige Wanderungen über den Weiherberg zur Enzianhütte. Auf markierten Wanderwegen des Rhönklubs umfassen die Tourenmöglichkeiten neben dem nahen Weiherberg unter anderem auch Wasserkuppe, Milseburg, Teufelstein, Steinwand und das Fuldaer Haus.[2] Die Hütte ist Stützpunkt an einer Variante des Hochrhöners und der Europäischen Fernwanderwege E3 und E6.

Nordseite des Weiherbergs mit Enzianhütte

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DAV-Fulda.de: Enzianhütte, Deutscher Alpenverein Sektion Fulda e. V., abgerufen am 8. Juni 2020
  2. Enzianhuette-Rhoen.de: Enzianhütte Rhön, abgerufen am 8. Juni 2020