Er-Rich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Er-Rich
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Er-Rich (Marokko)
Er-Rich
Er-Rich
Basisdaten
Staat: Marokko
Region: Drâa-Tafilalet
Provinz: Midelt
Koordinaten 32° 16′ N, 4° 30′ WKoordinaten: 32° 16′ N, 4° 30′ W
Einwohner: 25.992 (2014[1])
Fläche: 5,13 km²
Bevölkerungsdichte: 5.067 Einwohner je km²
Höhe: 1320 m
Er-Rich vor den Bergen des Hohen Atlas
Er-Rich vor den Bergen des Hohen Atlas

Er-Rich (arabisch الريش; tamazight ⴰⵔⵔⵉⵛ) ist eine etwa 28.000 Einwohner zählende Stadt in der Provinz Midelt in der Region Drâa-Tafilalet.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er-Rich liegt am Oberlauf des Oued Ziz gut 75 km (Fahrtstrecke) südöstlich der Provinzhauptstadt Midelt in den östlichen Ausläufern des Hohen Atlas in einer Höhe von ca. 1320 m.[2] Die Städte Errachidia und Erfoud befinden sich in ca. 70 bzw. 140 km Entfernung in südlicher Richtung. Das Klima ist wegen der Höhenlage eher gemäßigt; Regen (ca. 300 mm/Jahr) fällt vorwiegend im Winterhalbjahr.[3]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1994 2004 2014
Einwohner 13.952 20.155 25.992

Die Einwohner der Stadt sind nahezu ausschließlich berberischer Abstammung; die meisten sind erst in den letzten Jahrzehnten aus den Dörfern des Hohen und Mittleren Atlas zugewandert. Man spricht verschiedene Dialekte des Tamazight und Marokkanisches Arabisch.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während die Landwirtschaft noch immer die größte Rolle in den Dörfern der Umgebung spielt, ist aus Er-Rich eine merkantil, handwerklich, schulisch und verwaltungsmäßig orientierte Kleinstadt geworden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mangels schriftlicher Überlieferung ist über die ältere und mittelalterliche Geschichte von Er-Rich nichts bekannt. Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts war Er-Rich nicht mehr als ein größeres Dorf, das allerdings in der Nähe eines alten Karawanenweges und der von den Franzosen gebauten Pistenstraße lag, die die Dattelpalmenoasen des Tafilalet (Rissani/Sijilmassa) mit den städtischen Zentren des Nordens (Fès, Meknès) verband.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der Ort selbst hat keinerlei historisch oder kulturell bedeutsame Sehenswürdigkeiten. Die hauptsächlich aus Hohlblocksteinen errichteten Häuser des Ortes haben Treppen, Decken und Flachdächer aus Beton. Sie sind verputzt und haben einen hellroten Anstrich, der nahezu überall in den Klein- und Mittelstädten Südmarokkos anzutreffen ist.
Umgebung
  • Die Umgebung eignet sich für Wander- oder Trekkingtouren in den Bergen des Hohen und Mittleren Atlas.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Er-Rich – Bevölkerungsstatistik
  2. Er-Rich – Karte mit Höhenangaben
  3. Er-Rich – Klimatabellen