Erhart Mitzlaff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erhart Mitzlaff (* 22. Oktober 1916 in Kiel; † 9. Juni 1991 in Bremen) war ein deutscher Maler, Grafiker und Architekt.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Kindheit und Schulzeit verbrachter Mitzlaff in Mannheim, wo die Familie 1918 hinzog. Nach dem Schulbesuch studierte er an der Technischen Hochschule Stuttgart und von 1936 bis 1941 an der Universität Karlsruhe Architektur bei Otto Ernst Schweizer. Als angestellter Architekt war er von 1944 bis 1950 bei Brown Boveri & Cie (ABB) in Mannheim unter Karl Wilhelm Ochs bei den Reichswerken Hermann Göring Salzgitter und beim Schünemann Verlag in Bremen beschäftigt (Wiederaufbau nach dem Krieg).

Seit 1940 wandte sich Erhart Mitzlaff der Malerei zu. 1946 siedelte er nach Fischerhude um und heiratete 1947 Ruth Kalckbremner. Mitzlaffs Hauptwerke entstand nach dem Zweiten Weltkrieg.

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirchenfenster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1947 Kunsthalle Mannheim gemeinsam mit Hans Meyboden
  • 1948 Graphisches Kabinett, Bremen, gemeinsam mit Hans Meyboden
  • 1948 Galerie Clasing, Münster (E)
  • 1951 Kunsthalle Bremen (E)
  • 1951 „Farbige Graphik“ (G) in 15 Museen der Bundesrepublik
  • 1952 „Gegenstandslose Malerei in Deutschland“, Kunsthalle Mannheim
  • 1953 Kunsthalle Bremen (E)
  • 1953 Kunstverein Erlangen, „Erste Deutsche Schwarz-Weiß-Ausstellung“ (G)
  • 1953 Kunstverein Recklinghausen „Westdeutsche Graphik“ (G)
  • 1954 Karlsruhe, „Christliche Kunst heute“ (G)
  • 1954 Kunstverein Hannover (G)
  • 1955 Kunsthalle Bremen (E)
  • 1955 Kaiserslautern, „Deutsche Graphik der Gegenwart“ (G)
  • 1955 Kunstverein Frankfurt (G)
  • 1955 Mannheimer Kunstverein (E)
  • 1957 Galerie Insel Marl (E)
  • 1960 Kunstverein Mannheim (E)
  • 1962 „Preisträger der Böttcherstraße Heute“, Bremen (G)
  • 1967 Volkshochschule Vegesack (E)
  • 1968 Commerzbank Peine (E)
  • 1969 Galerie 67, Münster (E)
  • 1973 Kunsthalle Bremen, „Die Bilder“ (E)
  • 1973 Mannheimer Vers. AG, „Panorama-Bilder von Mannheim“ (E)
  • 1977 Gemeindezentrum Christuskirche, Bad Homburg (E)
  • 1983 Kunsthalle Bremen, „Die Holzschnitte“ (E)
  • 1983 Galerie Grosse, Frankfurt/Main (E)
  • 1983 Studiengalerie Busse, Worpswede (E)
  • 1986 Galerie Hajo Antpöhler, Bremen (E)
  • 1986 Studiengalerie Busse, Worpswede (E)
  • 1988 Studiengalerie Busse, Worpswede (E)
  • 1989 Fischerhuder Kunstkreis e.V., Fischerhuder Galerie (E)
  • 1990 Studiengalerie Busse, Worpswede (E)
  • 1991 Galerie Nr.5, Friedrichstadt/Eider (E)
  • 1992 Graphikangebot Müller, Galerie für zeitgenössische Kunst Großpösna/Leipzig (E)
  • 1992 Studiengalerie Busse, Worpswede (E)
  • 1993 Kunstzentrum Röperhof, Galerie-Verein Hamburg e.V. (E)
  • 1993 Fischerhuder Kunstkreis e.V., „Portraits“ (G)
  • 1994 Haus 44, Cuxhaven, (E)
  • 1994 Rathaus Verden (E)
  • 1995 Galerie im Steigenberger Hotel, Hamburg (E)
  • 1995 Studiengalerie Busse, Worpswede (E)
  • 1996 Graphikangebot Müller, Galerie für zeitgenössische Kunst, Großpösna/Leipzig (E)
  • 1998 Galerie Farb und Ton, Bremen (E)
  • 1998 Galerie in der Hinterstadt, Friedrichstadt/Eider (E)
  • 1998 Stiftung Overbeck, Bremen/Vegesack, (E)
  • 2001 St. Sephani-Kirche, Bremen (E)
  • 2002 Stiftung Overbeck Bremen Vegesack, (G)
  • 2003 Kunstverein Fischerhude (G)
  • 2003 Fischerhuder Galerie (G)
  • 2004 Fischerhuder Kunstverein (G)
  • 2004 Galerie in der Hinterstadt (G) Friedrichstadt (E)
  • 2006 Kunstverein Fischerhude (E)
  • 2010 Kreissparkasse Verden (G)
  • 2011 Kunstverein Fischerhude (G)
  • 2012 Kunsthaus Müller Wurzbach Thüringen (E)

E = Einzelausstellung . G = Gemeinschaftsausstellung

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kunsthalle Bremen: Die Stadt: Bild, Gestalt, Vision, S.268, Bremen 1973.
  • Jörn Norden: Werkverzeichnis der Druckgraphik. Friedrichstadt 2004, auf CD-Rom, mit Abbildungen der aufgeführten Werke und einer Einführung in Leben und Werk des Künstlers.
  • Fischerhuder Kunstkreis: Günter Busch, Horst Keller, Jörn Norden: Erhart Mitzlaff, Bilder aus fünf Jahrzehnten; 1940 - 1988, Fischerhude 1989.