Ernest Day

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ernest Day (* 15. April 1927 in Mortlake; † 16. November 2006 in London) war ein englischer Kameramann.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ernest Day kam schon als Jugendlicher zum Film und war als Kameraassistent, später als Mitglied der Kameracrew tätig.[1] Er arbeitete dabei u. a. bei Lawrence von Arabien mit. Im Jahr 1971 wurde er erstmals als verantwortlicher Chefkameramann eingesetzt und war seitdem überwiegend bei Produktionen in den USA engagiert. Ohne größere Bedeutung blieben einige wenige Regiearbeiten zu Beginn der 1980er-Jahre. So drehte er 1981 Das Condor-Komplott, einen Abenteuerfilm.

Für seine Arbeit an Reise nach Indien war Day 1985 für den Oscar sowie 1986 für den BAFTA Film Award nominiert.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 2: C – F. John Paddy Carstairs – Peter Fritz. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 318.