Eselsbach (Lauter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eselsbach
Bild
Daten
Gewässerkennzahl DE: 254664
Lage Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Lauter → Glan → Nahe → Rhein → Nordsee
Quelle bei Enkenbach-Alsenborn
49° 28′ 59″ N, 7° 53′ 23″ O
Quellhöhe ca. 304 m ü. NHN[1]
Mündung nordwestlich von Kaiserslautern von rechts in die LauterKoordinaten: 49° 27′ 29″ N, 7° 44′ 40″ O
49° 27′ 29″ N, 7° 44′ 40″ O
Mündungshöhe ca. 226 m ü. NHN[1]
Höhenunterschied ca. 78 m
Sohlgefälle ca. 6,4 ‰
Länge 12,3 km[2]
Einzugsgebiet 27,888 km²[2]

Der Eselsbach ist ein 12,3 km langer, rechter Nebenfluss der Lauter in Rheinland-Pfalz, Deutschland.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Eselsbach entspringt im nordwestlichen Pfälzerwald am westlichen Ortsrand von Enkenbach-Alsenborn auf einer Höhe von 304 m ü. NHN. Von hier aus fließt der Bach vorwiegend in westliche Richtungen und mündet im Nordwesten von Kaiserslautern auf 226 m rechtsseitig in die Lauter.

Auf seinem 12,3 km langen Weg überwindet der Bach einen Höhenunterschied von 78 m, was einem mittleren Sohlgefälle von 6,3 ‰ entspricht. Er entwässert ein 27,888 km² großes Einzugsgebiet über Lauter, Glan, Nahe und Rhein zur Nordsee.

Zuflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Eselsbach fließen ausschließlich kurze Nebenflüsse zu. Im Folgenden werden diejenigen in der Reihenfolge von der Quelle zur Mündung genannt, die von der Wasserwirtschaftsverwaltung Rheinland-Pfalz geführt werden. Angegeben ist jeweils die orographische Lage der Mündung,[1] die Länge,[2] die Größe des Einzugsgebiets,[2] die Höhenlage der Mündung[1] und die Gewässerkennzahl.[2]

Name

Lage Länge
in km
EZG
in km²
Mündungs­höhe
in m ü. NHN
GKZ[Z 1]
Dauborner Graben links 1,1 4,000 259 254664-2
Schalbrunnenbach rechts 0,6 1,320 240 254664-6
  1. Gewässerkennzahl, in Deutschland die amtliche Fließgewässerkennziffer mit zur besseren Lesbarkeit eingefügtem Trenner hinter dem Präfix, das einheitlich für den allen gemeinsamen Vorfluter Eselsbach steht.

Umwelt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Eselsbach zählt zu den feinmaterialreichen, silikatischen Mittelgebirgsbächen. Seine Gewässerstruktur ist überwiegend stark bis vollständig verändert. Wenige kurze Abschnitte werden als deutlich verändert angegeben. Die Gewässergüte wird durchgehend mit mäßig belastet angegeben (Stand 2005).[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Topographische Karte 1:25.000.
  2. a b c d e f GeoExplorer der Wasserwirtschaftsverwaltung Rheinland-Pfalz (Hinweise)