Europa der Demokratien und der Unterschiede

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Europa der Demokratien und der Unterschiede
Offizielle Abkürzung EDD
Mitglieder
16/626
(1999)
18/788
(2004)
Fraktions­vorsitzende Danemark Jens-Peter Bonde
Gründung 1999
Vorgänger Fraktion der Unabhängigen für das Europa der Nationen (I-EN)
Auflösung 2004
Nachfolger Unabhängigkeit/Demokratie (IND/DEM)
Aus­richtung EU-Skepsis

Europa der Demokratien und der Unterschiede (EDU), engl. Europe of Democracies and Diversities (EDD), frz. Europe des démocraties et des différences (EDD) war zwischen 1999 und 2004 eine europakritische Fraktion im Europäischen Parlament. Der EDU schlossen sich anfangs 16 Abgeordnete an. Zum Ende der Legislaturperiode gehörten ihr 18 Mitglieder. Ihr letzter Fraktionsvorsitzende war der Däne Jens-Peter Bonde. 2004 wurde die EDU durch die neu gegründete Fraktion Unabhängigkeit/Demokratie (engl. Ind/Dem) abgelöst.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Partei Anzahl Mitglieder
Danemark Dänemark JuniBevægelsen 3 Jens-Peter Bonde, Ulla Margrethe Sandbaek, Jens Okking (bis 30. Juni 2002, Wechsel zu GUE/NGL), Bent Hindrup Andersen (ab 1. März 2003, Nachfolger für Okking)
Folkebevægelsen mod EU 1 Ole Krarup (bis 30. Juni 2002, Wechsel zu GUE/NGL)
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich UK Independence Party 3 Nigel Farage, Jeffrey Tottford, Michael John Holmes (bis 1. Juli 2001, danach fraktionslos), Graham Booth (ab 18. Dezember 2002)
Frankreich Frankreich Chasse, Pêche, Nature, Traditions 6 Jean Saint-Josse, Yves Butel, Jean-Louis Bernie, Michel Raymond, Alain Esclope, Véronique Mathieu Houillon
Rassemblement pour la France 3 Paul-Marie Coûteaux, Florence Kuntz, William Abitbol (alle ab 15. März 2001, Wechsel von UEN)
Niederlande Niederlande Staatkundig Gereformeerde PartijGereformeerd Politiek Verbond*Reformatorisch Politieke Federatie* 3 Johannes Blokland, Rijk van Dam, Bas Belder
* GPV und RPF fusionierten 2001 zur ChristenUnie

Vorstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum
20. Juli 1999 – 29. Januar 2001 Jens-Peter Bonde, Johannes Blokland, Jean Saint-Josse
30. Januar 2001 – 2. Juli 2002 Jens-Peter Bonde (Vorsitzender), Johannes Blokland, Jean Saint-Josse
3. Juli 2002 – 19. Juli 2004 Jens-Peter Bonde (Vorsitzender), Johannes Blokland, Yves Butel