Evangeline Walton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Evangeline Walton (* 14. November 1907 in Indianapolis, Indiana; † 11. März 1996 in Tucson, Arizona; eigentlich Evangeline Walton Ensley) war eine US-amerikanische Fantasy-Autorin.

Leben[Bearbeiten]

Evangeline Walton litt als Kind unter zahlreichen Krankheiten und konnte am normalen Schulbetrieb nicht teilnehmen. Aber das intelligente Kind schrieb bereits mit sechs Jahren erste Erzählungen. Sie erhielt Hausunterricht von ihrer Großtante und las Lord Dunsany, L. Frank Baum, Henry Rider Haggard und James Stephens. Walisische Legenden beeindruckten sie besonders, insbesondere das Mabinogion. Sie ließ sich von diesem Mythenkranz zu ihrem Roman The Virgin and the Swine inspirieren, der 1936 veröffentlicht wurde. Er blieb unbeachtet, bis ihn Lin Carter für die Adult Fantasy Series entdeckte und unter dem neuen Titel The Island of the Mighty nochmals herausbrachte. Als bei dieser Gelegenheit ans Licht kam, dass es einen weiteren Roman gab, der keinen Verleger gefunden hatte, folgte 1971 The Children of Llyr. Die Autorin komplettierte des Zyklus mit The Song of Rhiannon (1972) und Prince of Anwnn (1974). Jedes Buch repräsentiert einen der sogenannten 'Zweige' des Mabinogion.

Danach schrieb Evangeline Walton noch einige Fantasy-Bücher. Sie lebte ab 1940 in Tucson, Arizona. 1989 erhielt sie den Lifetime Achievement Award der World Fantasy Convention. Ihr Nachlass befindet sich in der Bibliothek der University of Arizona in Tucson. Sie starb im Alter von 88 Jahren, nachdem sie sich einer Operation wegen Lungenkrebs hatte unterziehen müssen.

Werke[Bearbeiten]

  • Witch House (1945) (deutsch 1974 Der Hexenkreis, eine Horrorgeschichte, die in Massachusetts spielt)
  • The Cross and the Sword (1956) (in der Wikingerzeit angesiedelter historischer Roman)
  • Son of Darkness (1957)
  • The Sword Is Forged (1983), eine Adaption der Theseus-Legende (deutsch 1985 unter dem Titel Die letzte Amazone)
  • Four Branches of the Mabinogi (deutsch 1979 Die vier Zweige des Mabinogi):
    • Island of the Mighthy (ursprünglich The Virgin and the Swine) (deutsch: Die Insel der Mächtigen - Der Vierte Zweig des Mabinogi)
    • The Children of Llyr (deutsch: Die Kinder Llyrs - Der Zweite Zweig des Mabinogi)
    • The Song of Rhiannon (deutsch: Rhiannons Lied - Der Dritte Zweig des Mabinogi)
    • Prince of Annwn (deutsch: Der Fürst von Annwn - Der Erste Zweig des Mabinogi)

Weblinks[Bearbeiten]