Evangelische Kirche Wiedweg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kirchengebäude in Wiedweg

Die Evangelische Kirche Wiedweg ist die evangelische Pfarrkirche in Wiedweg, einem Ortsteil von Reichenau im Bezirk Feldkirchen in Kärnten.

Bauwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine erste Kirche (Toleranzbethaus) wird 1787 erwähnt. Das heutige Gebäude stammt aus dem Jahr 1844 von Baumeister Simon Pirker aus Villach. In der Zeit nach Erlass des Protestantenpatents wurde 1868 eine Orgel und 1898 ein Turm errichtet. Das Turmerdgeschoss bildet mit seinen drei Arkadenöffnungen die Vorhalle für den westlichen Haupteingang. Das Langhaus ist durch Pilaster dreijochig gegliedert, die eine Flachtonne tragen. Den Altar schuf der Tischler Josef Wiedweger aus Unterzirkitzen im Stil eines Bauern-Rokoko.[1]

Kirche und Friedhof stehen nach §2a DMSG unter Denkmalschutz.[2]

Kanzelaltar

Pfarre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pfarrhaus

Die Gemeinde Wiedweg, 1954 zur Pfarre erhoben[3] wurde 2011 mit der Kleinkirchheimer Pfarre zur Evangelische Pfarrgemeinde A. B. Wiedweg-Bad Kleinkirchheim vereinigt.[4] Sie liegt in der Superintendentur Kärnten und Osttirol der Evangelischen Kirche A.B. in Österreich.

Neben dem Wiedweger Kirchengebäude gehört seither auch die Evangelische Kirche Bad Kleinkirchheim zur Pfarrgemeinde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Evangelische Kirche Wiedweg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschichte der Kirche bei rundfunk.evangelisch.de
  2. unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. In: Kärntner Denkmalverzeichnis. Bundesdenkmalamt, abgerufen am 26. Februar 2013 (PDF; 483 kB).
  3. Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten. Anton Schroll, Wien 2001, ISBN 3-7031-0712-X, S. 1067
  4. Kundmachungen des Evangelischen Oberkirchenrates A. B./263. In: AMTSBLATT für die Evangelische Kirche in Österreich 11./12. Evangelische Kirche A.B. in Österreich, 21. Dezember 2011, abgerufen am 26. Februar 2013 (PDF; 1,7 MB).

Koordinaten: 46° 49′ 4″ N, 13° 51′ 24″ O