Mindbreeze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Fabasoft Mindbreeze)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mindbreeze
Entwickler Mindbreeze GmbH
Aktuelle Version 2017 Winter Release Mindbreeze InSpire 2017 Winter Release
Betriebssystem BSD, Linux, macOS, Windows
Kategorie Enterprise Search, Information Access, Digital Cognition
Lizenz Kommerziell, 28 Tage Trial Version verfügbar [1] Abgerufen am 18. Juni 2015.
deutschsprachig ja, und 14 weitere Sprachen
http://www.mindbreeze.com/

Mindbreeze ist eine Software-Produktlinie für Enterprise Search, Information Access und Digital Cognition. Das Flagship-Produkt ist Fabasoft Mindbreeze Enterprise (vormals Mindbreeze Enterprise Search). Entwickelt werden die Produkte von der Mindbreeze GmbH, einem Tochterunternehmen der Fabasoft-Gruppe mit Sitz in Linz, Oberösterreich.[2]

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemaliges Logo

Die Bezeichnung „Mindbreeze“ leitet sich aus dem englischen „mind“ und „breeze“ ab.[3]

Die ersten beiden Mindbreeze-Produkte kamen 2005 zeitgleich auf den Markt. Dies waren Mindbreeze Desktop Search und Mindbreeze Enterprise Search (heute Fabasoft Mindbreeze Enterprise). Die Software wurde für das rasche Auffinden von relevanten Informationen aus allen Unternehmens-Anwendungen sowie externer Datenquellen entwickelt (Enterprise Search).[4][5]

2005 konnte das Produkt übergreifend suchen in:

Seit Beginn stehen die Produkte unter Linux und Windows zur Verfügung. 2006 startete Mindbreeze ein Partnerprogramm für Entwickler. Mit dem Software Development Kit wurden die Verwendung der Mindbreeze-Technologie in Drittprodukten und die Anbindung eines Drittproduktes an Fabasoft Mindbreeze Enterprise möglich. Mit der Version 2.1 kam Anfang 2006 zusätzlich zum Windows Client ein Web Client hinzu. Dieser löste 2008 den Windows Client vollständig ab. In den darauffolgenden Jahren wurden die Schwerpunkte auf Usability, maximale Skalierbarkeit und dem Verstehen und Analysieren von Inhalten gelegt. Die von Mindbreeze selbst entwickelten Connectoren (zur Anbindung von Datenquellen) wurden seit 2005 laufend weiterentwickelt und ausgebaut. Zusätzliche Produkte wie die Mindbreeze InSpire (früher: Fabasoft Mindbreeze Appliance) und Fabasoft Mindbreeze Mobile entstanden.[6][7]

Ab der Version "2010 Winter Release" (5.0) wurde im Rahmen der Fabasoft-Dachmarkenstrategie Mindbreeze Enterprise Search in Fabasoft Mindbreeze Enterprise umbenannt.

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eigenentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mindbreeze ist eine Eigenentwicklung der Mindbreeze GmbH.

Search-based Application (SBA)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mindbreeze InApp bietet unabhängigen Softwareherstellern und Systemintegratoren die Möglichkeit, Search-based Applications auf Basis der Mindbreeze-Produktlinie und der Mindbreeze-Technologie zu erstellen.

Fabasoft Mindbreeze Mobile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fabasoft Mindbreeze Mobile setzt auf dem Produkt Fabasoft Mindbreeze Enterprise auf, um den mobilen Zugriff auf unternehmensweit verteilte Daten via Smartphone zu ermöglichen. Mit dem Smartphone kann über ein Eingabefeld in den angebundenen Unternehmens-Datenquellen gesucht werden. Unter anderem wird auch die Suche in Wikipedia und Google unterstützt. Die vom Dateiformat unabhängige Vorschaufunktion bietet auf Smartphones die Möglichkeit, Informationen aller angebundenen Datenquellen jederzeit zur Verfügung zu haben und lesen zu können.

Mindbreeze InSite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mindbreeze InSite ist eine sichere und semantische Suche für Websites (Secure Site Search).[8] Das Produkt ist webbasiert (Cloud) und muss daher nicht vorher installiert werden. Es wird nur ein Code in die Website integriert. Das Suchservice läuft auf einem Server in den Fabasoft Rechenzentren. Die Suchergebnisse werden inklusive Thumbnails von den Seiten auf denen sich die Suchbegriffe befinden angezeigt. Semantische Zusammenhänge und Metainformationen werden automatisch extrahiert, sodass dynamische Facetten bei der Navigation zur gesuchten Information unterstützen.[9]

Mindbreeze InSpire[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mindbreeze InSpire ist eine Enterprise Search-Appliance für die unternehmensweite Suche. Mindbreeze InSpire durchsucht alle angebundenen Datenquellen, verknüpft die gefundenen Informationen untereinander und stellt die Daten sortiert und strukturiert zur Verfügung.

Fabasoft-Mindbreeze-Lösungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mindbreeze InSite (semantische Suche für Websites)[10]
  • Fabasoft Mindbreeze Enterprise (ehemals Mindbreeze Enterprise Search)
  • Fabasoft Mindbreeze Cognition (ehemals Mindbreeze Enterprise Search)
  • Mindbreeze InApp
  • Mindbreeze InSpire (ehemals Fabasoft Mindbreeze Appliance)
  • Mindbreeze Connectoren (z. B. IBM Lotus Connector, Novell GroupWise Connector, Data Integration Connector, Symantec Enterprise Vault Federator)

Einsatzgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktauszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das US-Magazin KMWorld zeichnete 2008 Mindbreeze Enterprise Search und 2009 Mindbreeze Search Appliance als „Trend-Setting Products of The Year“ aus.[11][12][13][14]
  • 2011 wurde die Fabasoft Mindbreeze Appliance erneut zum Trend-Setting Product 2011 von der KMWorld gewählt.[15]
  • Mindbreeze InSite wurde im September 2012 von der KMWorld als Trend-Setting Product 2012 ausgezeichnet.[16]

Unternehmensbewertungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fabasoft Mindbreeze wurde im Gartner Inc. „MarketScope for Enterprise Search“ 2010 mit der Note „Positiv“ bewertet.[17]
  • Die Mindbreeze GmbH zählte 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014 und 2015 zu den "100 Companies That Matter in Knowledge Management", ausgewählt vom US-Magazin KMWorld.[18][19][20][21][22][23][24][25]
  • Gartner Inc. positionierte die Mindbreeze GmbH mit den Fabasoft Mindbreeze-Lösungen 2008 und 2009 im Magic Quadrant for Information Access als „niche player“.[26]
  • Ende 2011 wurde das Unternehmen in den Gartner MarketScope for Enterprise Search aufgenommen. Hierbei handelt es sich weder um eine Empfehlung des Unternehmens oder von dessen Produkten noch um die Darstellung eines Sachverhalts.[27]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kontakt und Preise:
  2. Mindbreeze 2015 Fall Release:, abgerufen am 22. Januar 2016
  3. Stephan E. Arnold: An Interview with Daniel Fallmann. In ArnoldIT, 3. September 2009. Abgerufen am 15. Juni 2010.
  4. Geschäftsbericht Fabasoft AG 2005/2006 (Memento vom 3. Januar 2013 im Webarchiv archive.is)
  5. Geschäftsbericht Fabasoft AG 2008/2009 (Memento vom 3. Januar 2013 im Webarchiv archive.is)
  6. Geschäftsbericht Fabasoft AG 2009/2010 (Memento vom 3. Januar 2013 im Webarchiv archive.is)
  7. Computerwelt: 2011 Spring Release Neue Features von Fabasoft Mindbreeze Enterprise, abgerufen am 15. August 2011.
  8. Futurezone.at: Futurezone sucht mit Mindbreeze, abgerufen am 27. März 2012
  9. Referenzen Mindbreeze InSite
  10. Bericht Searchcloudcomputing.de, abgerufen am 17. Januar 2013.
  11. Rudolf Felser: Wieder Award für Mindbreeze. In: Computerwelt, 4. September 2009. Abgerufen am 24. Juni 2010.
  12. Hugh McKellar: Trend-Setting Products of 2008. In: KMWorld (USA), 31. August 2008. Abgerufen am 15. Juni 2010.
  13. Hugh McKellar: Trend-setting Products of 2009: EDS, an HP Company and Mindbreeze. In: KMWorld, 28. August 2009. Abgerufen am 24. Juni 2010.
  14. Rudolf Felser: Wieder Award für Mindbreeze. Die Unternehmens-Suchmaschine von Mindbreeze erhielt die begehrte Auszeichnung Trend-Setting Product 2009 vom US-Magazin KMWorld. In: Computerwelt, 4. September 2009. Abgerufen am 21. Juni 2010.
  15. Mittelstandscafe.de: Fabasoft Mindbreeze Appliance ist Trend-Setting Product 2011 In: Mittelstandscafe.de, 1. September 2011. Abgerufen am 6. September 2011
  16. Website KMWorld, 1. September 2012: Trend-Setting Products of 2012: Mindbreeze: Mindbreeze InSite. In: KMWorld. Abgerufen am 10. September 2012. In Englisch.
  17. Fabasoft/Mindbreeze in der Kategorie "Positiv" im aktuellen MarketScope für Enterprise Search gelistet, in presseanzeiger.de vom 6. Dezember 2010 (abgerufen am 11. Jänner 2010)
  18. Mindbreeze: Mindbreeze zählt zu Top 100 Unternehmen im Wissensmanagement. Abgerufen am 18. Juni 2015.
  19. Mindbreeze: https://www.mindbreeze.com/de/mindbreeze-zaehlt-zu-top-100-unternehmen-im-wissensmanagement-2014.html. Abgerufen am 18. Juni 2015.
  20. Hugh McKellar: KMWorld 100 Companies That Matter in Knowledge Management 2013. In: KMWorld, 17. Februar 2013. Abgerufen am 29. Mai 2013.
  21. Hugh McKellar: KMWorld 100 Companies That Matter in Knowledge Management. In: KMWorld, 1. März 2009. Abgerufen am 15. Juni 2010.
  22. Hugh McKellar: KMWorld 100 Companies That Matter in Knowledge Management. In: KMWorld, 1. März 2010. Abgerufen am 15. Juni 2010.
  23. Oliver Weiss: Internationale Anerkennung für Mindbreeze. Mindbreeze dreimal in Folge unter Top 100 im Wissensmanagement. In: Computerwelt, 8. März 2010. Abgerufen am 28. Juni 2010.
  24. Hugh McKellar: KMWorld 100 Companies That Matter in Knowledge Management. In KMWorld, 1. März 2011. Abgerufen am 20. August 2011
  25. Futurezone.at: Heimische Such-Software gekürt, abgerufen am 27. März 2012
  26. Rudolf Felser: Mindbreeze im Magic Quadrant Information Access Technology gelistet. In: Computerwelt, 23. Oktober 2008. Abgerufen am 30. Juni 2010.
  27. Pressemitteilung, 2. Dezember 2011: Fabasoft/Mindbreeze im aktuellen Marketscope für Enterprise Search gelistet. In: Openbroadcast.de. Abgerufen am 17. Februar 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]