Facundo Pieres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Facundo Pieres (2012)

Facundo “Facu” Pieres (* 19. Mai 1986 in Buenos Aires) ist ein professioneller argentinischer Polospieler mit einem Handicap von 10. Er gehört zu den besten Spielern der Welt.[1]

Leben[Bearbeiten]

Als zweiter Sohn der Pololegende Gonzalo Pieres Senior wurde Facundo Pieres in eine Familie von Polospielern hineingeboren. Seine Geschwister sind Gonzalo Pieres Junior, ebenfalls ein Profi-Polospieler, Tatiana Pieres, Nicolas Pieres und Cecilia Pieres. Er ist außerdem der Schwager von Mariano Aguerre, der mit seiner Schwester Tatiana verheiratet ist.

Seine Karriere startete 1997, als er den Copa Potrillos im Ellerstina Jr. Team gewann, das als Nachwuchsteam für den Ellerstina Club von seinem Vater und dem australischen Medien-Tycoon Kerry Packer gegründet wurde. Seitdem hat er in Argentinien, England und den USA gespielt. Zu seinen Erfolgen gehören Siege bei den Hurlingham Open, Tortugas Open und Jockey Club Open (alle in Argentinien) neben anderen Turniersiegen. 2008 gewann er den Queen’s Cup in England, obgleich er wegen einer Verletzung nicht am Finale teilnehmen konnte und von seinem Cousin Pablo Mac Donough vertreten wurde.

2003 spielte er zum ersten Mal bei den Argentinischen Open mit. 2005 and 2007 verlor sein Team Ellerstina nur knapp das Finale, beide Male gegen La Dolfina. 2008 gewann er, wiederum für Ellerstina spielend, das Turnier in Tortugas und zum ersten Mal die Argentinischen Open. In einem spannenden Match, das wieder erst in der Verlängerung entschieden wurde, besiegte Ellerstina das Team La Dolfina 13-12.[2]

2009 wurde sein bislang erfolgreichstes Jahr. In den USA gewann er zunächst mit seinem Bruder Gonzalo den C.V. Whitney Cup und die US Open Championship. In Großbritannien folgte der Sieg beim Gold Cup for the British Open und im August in Deauville beim Deauville Gold Cup und beim Freundschaftsspiel gegen La Dolfina (La Revanche). In Argentinien gewann er mit Ellerstina die Tortugas Open und die Hurlingham Open, verlor aber das Finale der Argentinischen Open in der Verlängerung 16:17 gegen La Dolfina.[3]

Mit 19 Jahren wurde er auf Handicap 10 heraufgestuft und löste damit Adolfo Cambiaso, der damals 2 Monate älter als Facundo war, als jüngster 10-Goaler ab.

Pieres ist seit dem 26. April 2014 mit Agustina Wernicke verheiratet.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ranking
  2. Ellerstina: un campéon
  3. La Nacion vom 12. Dezember 2009
  4. Hola Argentinien, abgerufen am 10. Dezember 2014

Weblinks[Bearbeiten]