Feiertage in Dänemark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

In Dänemark bestehen die im Folgenden aufgeführten Feiertage:

Gesetzliche Feiertage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Feiertage sind arbeitsfrei (bzw. Läden sind eingeschränkt geöffnet) und gelten landesweit:

Feiertag (Deutsch) Feiertag (Dänisch) Datum
Neujahr Nytår 1. Januar
Gründonnerstag Skærtorsdag Ostersonntag – 3 Tage
Karfreitag Langfredag Ostersonntag – 2 Tage
Ostersonntag Påskesøndag Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling
Ostermontag 2. Påskedag Ostersonntag + 1 Tag
Buß- und Bettag Store Bededag 4. Freitag nach Ostersonntag
Ostersonntag + 26 Tage
Christi Himmelfahrt Kristi Himmelfartsdag Ostersonntag + 39 Tage
Pfingsten Pinsedag Ostersonntag + 49 Tage
Pfingstmontag 2. Pinsedag Ostersonntag + 50 Tage
1. Weihnachtstag 1. Juledag 25. Dezember
2. Weihnachtstag 2. Juledag 26. Dezember

Andere Festtage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Feiertag (Deutsch) Feiertag (Dänisch) Datum
Fastnacht Fastelavn Ostersonntag – 48 Tage
Mortensaften Tag vor dem Martinstag

Tag der dänischen Verfassung (Grundlovsdag)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Tag der dänischen Verfassung am 5. Juni ist kein gesetzlicher Feiertag, jedoch haben Geschäfte und öffentliche Gebäude in der Regel geschlossen.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ingeniørforeningen, IDA: Grundlovsdag (Memento des Originals vom 8. Juni 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ida.dk