Fellhorn (Allgäuer Alpen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fellhorn
Fellhorn über dem Gundsattel

Fellhorn über dem Gundsattel

Höhe 2037 m ü. NHN
2038 m ü. A.
Lage Grenze Bayern, Deutschland / Vorarlberg, Österreich
Gebirge Südöstliche Walsertaler Berge, Allgäuer Alpen
Dominanz 1,9 km → Warmatsgundkopf
Schartenhöhe 230 m ↓ Gundsattel
Koordinaten 47° 21′ 1″ N, 10° 13′ 2″ OKoordinaten: 47° 21′ 1″ N, 10° 13′ 2″ O
Fellhorn (Allgäuer Alpen) (Bayern)
Fellhorn (Allgäuer Alpen)
Erschließung 1973 durch die Fellhornbahn

Das Fellhorn ist ein 2037 m ü. NHN (nach österreichischer Vermessung: 2038 m ü. A.[1]) hoher Berg in den Allgäuer Alpen bei Oberstdorf. Sein Gipfel liegt auf der österreichisch-deutschen Grenze zwischen Kleinwalsertal und Stillachtal. Es zählt zu den Blumenbergen der Allgäuer Alpen und ist für seine großen Alpenrosenfelder bekannt.

Erschließung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1972 führt eine Kabinenbahn, die Fellhornbahn, vom Stillachtal auf den Berg. Die Bergstation liegt auf 1967 m Höhe. Es besteht ein Liftverbund zur Kanzelwandbahn. Das grenzüberschreitende Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand verfügt über insgesamt 24 Pistenkilometer und 14 Liftanlagen.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fellhorn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen Österreich: Austrian Map online (Österreichische Karte 1:50.000). Abgerufen am 21. August 2017.
  2. Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand, abgerufen am 5. April 2012