Ferdinand Leopold von Andrian-Werburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ferdinand Leopold Freiherr von Andrian-Werburg (* 20. September 1835 in Vornbach; † 10. April 1914 in Nizza) war ein österreichischer Geologe und Anthropologe.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andrian-Werburg war ein Enkel von Ferdinand Freiherr von Andrian-Werburg und Sohn von Eduard Adolf Joseph Freiherr von Andrian-Werburg. Am 10. April 1869 heiratete er in Berlin die vermögende Cäcilie Meyerbeer, die 1839 in Paris geborene Tochter und Erbin des Komponisten Giacomo Meyerbeer, mit der er die Tochter Gabriele und den Sohn Leopold Andrian hatte. Seine Grabstätte befindet sich auf dem Friedhof von Altaussee (Österreich).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er gründete 1870 die Anthropologische Gesellschaft in Wien, die er von 1882 bis 1902 leitete. Seine naturwissenschaftlichen und ethnologischen Forschungsreisen führten ihn u. a. nach Bosnien und Herzegowina. Ab 1879 war er Mitglied der Gelehrtenakademie Leopoldina. 1894 wurde er Ehrenmitglied der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte.

Ehrungen und Würdigungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Anthropologische Gesellschaft in Wien abgerufen am 8. Jänner 2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bestände im Katalog der Österreichischen Nationalbibliothek Wien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]