Filipino Globe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filipino Globe

Beschreibung englischsprachige Monatszeitung
Sprache Englisch
Verlag Apex Media (China)
Erstausgabe 2006
Erscheinungsweise Monatlich
Herausgeber Reggie Amigo

Filipino Globe ist eine Monatszeitung in Hongkong, die vor allem in englischer Sprache erscheint, aber auch in jeder Ausgabe einige Seiten auf Filipino enthält. Derzeit ist die Website der Zeitung nicht zugänglich, im Internet Archive ist die Version vom 21. September 2017 hinterlegt.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstausgabe der Zeitung erschien im November 2006. Gründer und Herausgeber ist der Journalist Reggie Amigo, der ebenso wie ein Teil des Kernteams in Hongkong ansässig ist. Der andere Teil des Kernteams hat seinen Sitz in der philippinischen Hauptstadt Manila.

Das zentrale Angebot der Filipino Globe ist die Druckausgabe – hier erscheinende Anzeigen werden kostenfrei auf die Website übernommen.[1] Veröffentlicht werden die Print- und Online-Ausgabe von dem „integrierten Mediendienstleister“ Apex Media mit Sitz in Hongkong. Dessen Einzugsgebiet von Korrespondenten und Marketingvertretern umfasst neben den Philippinen und dem asiatisch-pazifischen Raum als Überseemärkte auch die Vereinigten Staaten und Kanada, Europa und den Nahen Osten.[2]

Mit einem Bericht über eine ungewöhnliche hohe Anzahl von philippinischen Hausmädchen in kurzer Zeit – 21 in drei Jahren – bei dem Sänger und Schauspieler Jacky Cheung erzielte die Zeitung eine hohe Reichweite und erreichte zudem, dass Cheung keine weiteren Genehmigungen für Arbeitsverträge mit philippinischen Wanderarbeitern erhielt.[3][4][5][6]

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Druckausgabe erscheint im klassischen Kleinformat von Boulevardzeitungen. Alle Seiten sind vierfarbig, der Umfang liegt zwischen 32 und 48 Seiten.

Inhaltlich folgen die Ausgaben einem Schema, das den Themenfokus der Zielgruppe erst geographisch vom kleinen auf das große Bild erweitert, dann folgen „weiche Themen“:

  • The City: Nachrichten rund um Hongkong und Macau
  • The Nation: Nachrichten und Berichte aus den Philippinen
  • The World: Nachrichten und Berichte aus der Welt (mit einem besonderen Augenmerk auf philippinische Expatriates)
  • In Focus: u. a. Editorials und Kommentare
  • Life and Times: u. a. Gesundheits- und Schönheitsthemen, Showbusiness, Horoskop, Sport, Veranstaltungskalender und Informationen zu konsularischen Dienstleistungen

In einer Kurzkritik hielt asiancorrespondent.com wohlwollend fest, dass die Zeitung „eine Fülle von Neuigkeiten“ enthalte, was Filipinos in Hongkong betreffe und auch die Nachrichtenlage auf den Philippinen umfasse, dass auf der Detailebene das Lektorat – anders als bei anderen Medien – auch „winzige Rechtschreibfehler“ beseitige, und dass es für eine Boulevardzeitung vergleichsweise wenig Anzeigen aus dem Sektor der Mobilkommunikation oder Nahrungsergänzungsmittel gebe. Gleichwohl wurde kritisch hervorgehoben, dass die Website nur bedingt um die neuesten Nachrichten aus der gedruckten Ausgabe aktualisiert werde.[7]

Zielgruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zielgruppe der Druckausgabe sind die deutlich über 100.000 Wanderarbeiter (englisch Overseas Filipino Worker, [OFW]) in Hongkong, deren demographische Zusammensetzung und deren Konsumverhalten in den Mediadaten als „gut bekannt“ bezeichnet wurde.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Filipino Globe: Advertise (Memento vom 21. November 2007 im Internet Archive)
  2. Filipino Globe: About (Memento vom 15. Oktober 2007 im Internet Archive)
  3. AP: Report: HK singer Jacky Cheung blacklisted for going through 21 Filipino maids. In: asiancorrespondent.com. 26. September 2007, abgerufen am 1. November 2018 (englisch).
  4. Jacky Cheung may be looking for Indonesian helpers. In: asiancorrespondent.com. 26. September 2007, abgerufen am 1. November 2018 (englisch).
  5. Jacky Cheung Blacklisted for 21 Filipino Maids. In: english.cri.cn. 28. September 2007, abgerufen am 1. November 2018.
  6. Ronald Li: Life of Guangzhou – HK Singer Jacky Cheung Defends Frequent Firings of Filipino Maids. In: lifeofguangzhou.com. Abgerufen am 1. November 2018.
  7. Elmer W. Cagape: Featured blogger at Filipino Globe. In: asiancorrespondent.com. 22. November 2007, abgerufen am 1. November 2018 (englisch).