Firestreak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Firestreak

Firestreak missile.png

Allgemeine Angaben
Typ: Luft-Luft-Lenkwaffe
NATO-Bezeichnung: Firestreak
Herkunftsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: De Havilland
Entwicklung: 1951
Indienststellung: 1958
Einsatzzeit: 1958–1988
Technische Daten
Länge: 3,19 m
Durchmesser: 222 mm
Gefechtsgewicht: 137 kg
Spannweite: 748 mm
Antrieb: Feststoffrakete
Geschwindigkeit: Mach 2,5
Reichweite: 6–8 km
Ausstattung
Zielortung: passiv Infrarot
Gefechtskopf: 22,7 kg Continuous Rod
Zünder: Infrarot-Annäherungszünder
Listen zum Thema
Firestreak-Rakete an einer English Electric Lightning

Die Firestreak war eine Luft-Luft-Rakete der Zeit des Kalten Krieges aus britischer Produktion. Die Entwicklung wurde durch Fairey Aviation begonnen und später von De Havilland weitergeführt. Vorwiegend waren BAC Lightning-Abfangjäger der Royal Air Force mit ihr bewaffnet. Im Dienst stand die Rakete von 1958 bis 1988. Bereits ab 1964 wurde sie durch die Hawker Siddeley Red Top ersetzt. Firestreak wurden aber in begrenzter Stückzahl weiterverwendet, da sie die Flugeigenschaften der Lightnings verbesserten. Weitere Träger waren die de Havilland Sea Vixen und Gloster Javelin. Je nach Herstellungszeitraum trug die Rakete auch die Bezeichnungen de Havilland Firestreak oder Hawker Siddeley Firestreak.