Flamenco-Metronom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Flamenco-Metronom ist ein Hilfsmittel zum Studieren von Flamenco-Rhythmen. Es gibt verschiedene Ausführungen als freie oder proprietäre Software, neuerdings auch für Smartphone, oder als Hardware, die an einen Computer angeschlossen und programmiert werden kann.

Die Audiovisualisierung von Rhythmen der verschiedenen Flamenco-Gattungen (Palos) anhand der Flamenco-Uhr (Reloj Flamenco) trägt dazu bei, die alternierenden Taktarten besser zu verstehen. Mit solchen Metronomen kann z. B. der Compás (Rhythmus-Einheit im Flamenco) auf der Gitarre oder mit den Palmas (Händeklatschen) geübt werden. Je nach Version hat ein solches Metronom weitere Möglichkeiten, wie z. B. stufenloses Verstellen des Tempos, Auswahl verschiedener Klänge für den Metronom-Klick, verschiedene Perkussionselemente (z. B. Palmas, Cajones, Djembés, Darbukas, Panderos, Tacones), unterschiedliche Lautstärke für die betonten und unbetonten Taktteile, Laden eigener Kompositionen oder ein Noten-Player mit zur Musik synchron laufendem Cursor (betrifft nur das Metronom von Gerhard Graf-Martinez), der verschiedene Flamenco-Gattungen (u. a. Bulerías, Soleares, Alegrías, Siguiriyas) in Ton und Animation (Noten und Tabulatur) zeigt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]