Francisco Javier Aramendia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Javier Aramendia Straßenradsport
Javier Aramendia bei der Tour of Britain 2016
Javier Aramendia bei der Tour of Britain 2016
Zur Person
Vollständiger Name Francisco Javier Aramendia Llorente
Geburtsdatum 5. Dezember 1986
Nation SpanienSpanien Spanien
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team Caja Rural
Funktion Fahrer
Team(s)
2007
2008–2011
2012 -
Orbea-Laukiz F.T.
Euskaltel-Euskadi
Caja Rural
Infobox zuletzt aktualisiert: 10. September 2016

Francisco Javier Aramendia Llorente (* 5. Dezember 1986 in Funes/Navarra) ist ein spanischer Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Javier Aramendia gewann 2006 den zweiten Abschnitt des im nationalen spanischen Radsportkalenders registrierten baskischen Etappenrennens Vuelta a Vizcaya. 2007 erhielt er beim UCI Continental Team Orbea-Laukiz F.T. einen Vertrag.

Anschließend fuhr Aramendia in den Jahren 2008 bis 2011 er für das UCI ProTeam Euskaltel-Euskadi. Bei Tirreno–Adriatico belegte er in der Bergwertung den zweiten Gesamtrang, nachdem er auf der zweiten Etappe in einer Ausreißergruppe war.[1] Im selben Jahr bestritt er mit dem Giro d’Italia seine erste Grand Tour und beendete das Rennen als 115.

Zur Saison 2012 wechselte er zum UCI Professional Continental Team Caja Rural. Bei der Vuelta a España 2013 gewann er den Preis für den kämpferischsten Fahrer.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Farrar siegt mit weltmeisterlicher Hilfe. radsport-news.com, 10. März 2011, abgerufen am 17. Dezember 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Francisco Javier Aramendia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien