Franzosenkopf (Harz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franzosenkopf
f1
Höhe 562 m ü. NHN [1]
Lage bei Lonau; Landkreis Göttingen, Niedersachsen (Deutschland)
Gebirge Harz (Mittelharz)
Schartenhöhe 5 mfd2
Koordinaten 51° 42′ 8″ N, 10° 22′ 14″ OKoordinaten: 51° 42′ 8″ N, 10° 22′ 14″ O
Franzosenkopf (Harz) (Niedersachsen)
Franzosenkopf (Harz)
pd4

Der Franzosenkopf ist ein 562 m ü. NHN[1] hoher Berg im Harz. Er liegt nahe Lonau im gemeindefreien Gebiet Harz des niedersächsischen Landkreises Göttingen.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Franzosenkopf erhebt sich im Mittelharz und im Nationalpark Harz. Sein Gipfel liegt 1,5 km nordöstlich von Lonau. Nach Norden leitet die Landschaft mit geringer Schartenhöhe zum Braakberg (645,5 m) über. Östlich und südlich umfließt die Kleine Lonau den Berg im Mariental. Westlich ist er durch das Hackenstieltal vom Kargeskopf (585 m) getrennt.

Naturräumliche Zuordnung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Franzosenkopf gehört in der naturräumlichen Haupteinheitengruppe Harz (Nr. 38), in der Haupteinheit Oberharz (380) und in der Untereinheit Südlicher Oberharz (380.8) zum Naturraum Sieberbergland (380.82).[2]

Schutzgebiete und Bewaldung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Franzosenkopf liegen Teile des Fauna-Flora-Habitat-Gebiets Nationalpark Harz (Niedersachsen) (FFH-Nr. 4129-302; 157,7 km² groß) und des Vogelschutzgebiets Nationalpark Harz (VSG-Nr. 4229-402; 155,59 km²).[1] Der Berg ist größtenteils mit Buchen bewachsen, teilweise aber auch mit Fichten.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)
  2. Jürgen Spönemann: Geographische Landesaufnahme: Die naturräumlichen Einheiten auf Blatt 100 Halberstadt. Bundesanstalt für Landeskunde, Bad Godesberg 1970. → Online-Karte (PDF; 4,7 MB)