Friedrich-Wilhelm von Rothkirch und Panthen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
In der bestehenden Form lückenhaft! Da gibt es sicher mehr zu erzählen, als nur das Jahr 1940.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Friedrich-Wilhelm von Rothkirch und Panthen (* 16. Februar 1884; † 24. Dezember 1953) war ein deutscher Offizier, zuletzt Generalleutnant im Zweiten Weltkrieg. Er wurde am 15. August 1940 als Generalmajor und Kommandeur der 13. Infanterie-Division mit dem Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes ausgezeichnet.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Walther-Peer Fellgiebel: Die Träger des Ritterkreuzes des Eisernen Kreuzes 1939–1945 – Die Inhaber der höchsten Auszeichnung des Zweiten Weltkrieges aller Wehrmachtteile. Dörfler Verlag, Eggolsheim 2004, ISBN 3-7909-0284-5, S. 297.