Fritz Ossenbühl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fritz Ossenbühl (* 1934) ist ein deutscher Rechtswissenschaftler.

Ossenbühl studierte, promovierte und habilitierte in Köln. Bis 1999 war er Direktor der Abteilung Staatsrecht des Instituts für Öffentliches Recht an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Nach seiner Emeritierung ist er nun als Anwalt tätig. Seine Arbeitsgebiete sind das Verfassungsrecht, Kommunalrecht, Umweltrecht, Energierecht, Atomrecht und das Staatshaftungsrecht.

Ossenbühl ist Mitherausgeber der Fachzeitschriften Der Staat, Die Öffentliche Verwaltung und Verwaltungsrundschau.

Seit 1999 ist Fritz Ossenbühl ordentliches Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]