Fuchsia sanctae-rosae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fuchsia sanctae-rosae
Systematik
Eurosiden II
Ordnung: Myrtenartige (Myrtales)
Familie: Nachtkerzengewächse (Onagraceae)
Unterfamilie: Onagroideae
Gattung: Fuchsien (Fuchsia)
Art: Fuchsia sanctae-rosae
Wissenschaftlicher Name
Fuchsia sanctae-rosae
Kuntze

Die Fuchsia sanctae-rosae ist eine Pflanzenart aus der Familie der Nachtkerzengewächse (Onagraceae).

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fuchsia sanctae-rosae ist ein starkwüchsiger Strauch. Die quirlig angeordneten Laubblätter sind glänzend grün.

Fuchsia sanctae-rosae zeichnet sich durch relativ kleine Blüten aus, die einzeln in den Blattachseln stehen. Ihr Tubus ist orange-rot. Die kurzen Kelchblätter (Sepale) und die Korolle sind etwas heller gefärbt.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 22.[1]

Herkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fuchsia sanctae-rosae stammt aus Bolivien und Peru.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fuchsia sanctae-rosae bei Tropicos.org. In: IPCN Chromosome Reports. Missouri Botanical Garden, St. Louis

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]