Funkturm Aufhausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Funkturm Aufhausen
Bild des Objektes
Basisdaten
Ort: Aufhausen (Geislingen an der Steige)
Land: Baden-Württemberg
Staat: Deutschland
Höhenlage: 786 m ü. NN
Koordinaten: 48° 35′ 17″ N, 9° 44′ 51,3″ O
Verwendung: Fernmeldeturm
Zugänglichkeit: Sendeturm öffentlich nicht zugänglich
Turmdaten
Bauzeit: 1965
Betriebszeit: seit 1965
Gesamthöhe: 132 m
Daten zur Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Sendetypen: Mobiler Landfunk, BOS-Funk
Positionskarte
Funkturm Aufhausen (Baden-Württemberg)
Funkturm Aufhausen (48° 35′ 16,95″ N, 9° 44′ 51,32″O)
Funkturm Aufhausen
Lokalisierung von Baden-Württemberg in Deutschland

Der Funkturm Aufhausen ist ein 132 Meter hoher Polizeifunkturm bei Aufhausen, einem Stadtteil von Geislingen an der Steige in Baden-Württemberg. Er befindet sich in einer Höhe von 786 m ü. NN am Nordrand der Schwäbischen Alb.

Der Funkturm wurde 1965 erbaut und hat einen Durchmesser von nur 6 Metern. Er gilt als der schlankste moderne Funkturm in Stahlbetonbauweise überhaupt. In den 1960er und 1970er Jahren wurden an diesem für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Turm wiederholt statische Messungen durchgeführt. Neben der Polizei nutzen den Funkturm auch Privatanbieter für Telefonie und Internet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinle, Erwin: Türme aller Zeiten – aller Kulturen (3. Ausgabe), Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart (Deutschland), ISBN 3-421-02931-8, 1997; S. 229.
  • Schlaich, Jörg: Ingenieurbauführer Baden-Württemberg (1. Ausgabe), Bauwerk Verlag, Berlin (Deutschland), ISBN 3-934369-01-4, 1999; S. 480–481.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]