Fyodor Shalyapin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fyodor Shalyapin
Die Fyodor Shalyapin, am 19. Juli 2012 in Samara angelegt
Die Fyodor Shalyapin, am 19. Juli 2012 in Samara angelegt
Schiffsdaten
Flagge RusslandRussland Russland
SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
andere Schiffsnamen
  • Kliment Voroshilov (1977–1992)
Schiffstyp Flusskreuzfahrtschiff
Klasse Valerian Kuybyshev-Klasse (Projekt 92-016/OL400)
Heimathafen Nischni Nowgorod
Eigner Wolschskoje ParochodstwoVodohod[1]
Reederei Vodohod (ОАО ВодоходЪ)
Bauwerft Narodny Podnik Škoda in Komárno
Stapellauf 1977[2]
Verbleib im Dienst
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
135,8 m (Lüa)
Breite 16,8 m
Tiefgang max. 2,9 m
Verdrängung 3.935 t[3]
Vermessung BRZ
Maschinenanlage
Maschine dieselelektrisch 3 × Dieselmotor 3 × 736 kW
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
2.208 kW (3.002 PS)
Höchst-
geschwindigkeit
14 kn (26 km/h)
Propeller 3
Transportkapazitäten
Zugelassene Passagierzahl 300[4]

Die Fyodor Shalyapin (russisch Фёдор Шаляпин, dt. Fjodor Schaljapin) ist ein Flusskreuzfahrtschiff, das im Jahre 1977 in der Tschechoslowakei in der Werft Narodny Podnik Škoda in Komárno gebaut wurde. Sie wird von Vodohod auf der Wolga betrieben. Das Schiff trägt den Namen des russischen Opernsängers Fjodor Schaljapin.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schiff mit vier Passagierdecks wurde 1977 bei der slowakischen Werft Narodny Podnik Škoda in Komárno (heute Slovenské Lodenice Komárno, damals Bestandteil des Škoda-Konzerns) als Kliment Voroshilov für die Wolga-Reederei Wolschskoje Parochodstwo in Gorki gebaut. Sie gehörte zu einer 1976 bis 1983 hergestellten Baureihe von 9 Schiffen des Typs Valerian-Kuybyshev-Klasse, welche auch als „Projekt 92-016“ oder „OL400“ (slowakisch: osobna lod 400 – deutsch: für 400 Passagiere) bekannt war. Die Fyodor Shalyapin verfügt über einen dieselelektrischen Antrieb mit drei Hauptmotoren je 736 kW.

Einsatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fyodor Shalyapin wurde 2012 von Vodohod auf der Wolga auf den Strecken SamaraPerm, Samara – Nischni Nowgorod, Samara – Kasan, Samara – Jaroslawl, Samara – Toljatti betrieben.[5]

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle komfortablen 1-, 2-, 3-, 4-Bett-DeLux-Kabinen sind ausgestattet mit Klimaanlage, Dusche und WC, 220-V-Anschluss und haben große Fenster. DeLux und HalbDeLux-Kabinen verfügen noch über einen Kühlschrank.[6]

An Bord befinden sich u. a. zwei Restaurants, zwei Bars, ein Kiosk, ein Konferenzsaal, Musiksalon, Solarium.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Fyodor Shalyapin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Фёдор Шаляпин (Климент Ворошилов → 1992) (russisch)
  2. Auflistung der Schiffe des Projekts 92-016 (Memento vom 26. März 2012 im Internet Archive)
  3. Водоизмещение и осадка (displacement) (Memento vom 24. Februar 2007 im Internet Archive) (russisch)
  4. Описание теплохода «Фёдор Шаляпин» (проект 92-016)
  5. Fahrplan 2012 - Расписание и стоимость круизов теплохода «Фёдор Шаляпин» (проект 92-016) (russisch)
  6. Beschreibung der Kabinen - Описание кают теплохода «Фёдор Шаляпин» (проект 92-016) (Memento vom 5. Februar 2013 im Webarchiv archive.today)