Gabriele Korb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gabriele Korb (* 13. Juni 1962 in Koblenz) ist eine deutsche Juristin und seit dem 1. Mai 2018 Präsidentin des Bundesamtes für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) in Koblenz.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Korb ist seit 1993 in der Bundeswehrverwaltung tätig. Zunächst war sie 1993 Referentin im Referat ZA IV 4 „Personalbearbeitung höherer technischer Dienst; vergleichbare Angestellte, Auslandsdienst“ im damaligen Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB), welches später in BAAINBw umbenannt wurde. Es folgten weitere Referentinnentätigkeiten im BWB, im Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) in Bonn sowie von Juli 1997 bis August 1998 im Kanzlerbüro im Bundeskanzleramt unter Helmut Kohl. Später wurde sie Referatsleiterin im BWB und Leiterin des dortigen Präsidialbüros sowie der Pressestelle. Es folgte eine erneute Referentinnenverwendung im BMVg und mehrere Teamleiterverwendungen im BWB. Von September 2005 bis April 2009 war Korb Leiterin des Leitungsstabes des BWB und im Anschluss bis September 2012 Servicebereichsleiterin Z1 („Organisation, Sicherheit, allgemeine Verwaltungsangelegenheiten, Innerer Dienst, Reisemanagement“) im BWB bzw. nach dessen Reorganisation Gruppenleiterin Z1 im BAAINBw mit dem gleichen Aufgabenbereich. Vom 26. Januar 2015 an war sie stellvertretende Amtschefin und geschäftsführende Beamtin des Luftfahrtamtes der Bundeswehr.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]