Gal Alberman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gal Alberman

Gal Alberman

Spielerinformationen
Geburtstag 17. April 1983
Geburtsort Petach TikwaIsrael
Größe 180 cm
Position Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–2005
2005–2006
2006–2008
2008–2010
2009
2010–
Maccabi Petach-Tikva
CD Teneriffa
Beitar Jerusalem
Borussia Mönchengladbach
Borussia Mönchengladbach II
Maccabi Tel Aviv
90 (11)
12 0(0)
66 (11)
16 0(0)
2 0(0)
48 0(1)
Nationalmannschaft2
2003– Israel 27 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 13. März 2012
2 Stand: 17. November 2010

Gal Alberman (hebräisch ‏גל אלברמן‎‎; * 17. April 1983 in Petach Tikwa) ist ein israelischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Gal Alberman begann seine Karriere bei Maccabi Petach-Tikva und gewann dort im Jahr 2004 den israelischen Toto-Cup. Nach einem einjährigen Engagement in Spanien kehrte er 2006 nach Israel zurück. Mit Beitar Jerusalem wurde er 2008 israelischer Meister und Pokalsieger. Er selbst wurde 2008 als israelischer Fußballer des Jahres ausgezeichnet.

Seit der Saison 2008/09 spielte Alberman für den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.[1] Bei der Borussia kam er selten zum Einsatz, da er mit vielen Verletzungen zu kämpfen hatte. Trainer und Sportdirektor hatten im August 2010 erklärt, nicht mehr mit ihm zu planen.

Am 7. September 2010 wechselte Alberman zurück nach Israel. Trotz eines gültigen Vertrags mit Mönchengladbach wurde er nicht mehr berücksichtigt. Sein neuer Verein ist Maccabi Tel Aviv.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Sein Debüt in der israelischen Nationalmannschaft gab Alberman im Jahr 2003 und kam bisher auf 27 Länderspieleinsätze.

Erfolge[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. borussia.de: Gal Alberman wechselt zum VfL (9. Juni 2008)
  2. Alberman zieht es zurück in die Heimat. Kicker. 7. September 2010. Abgerufen am 8. September 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Gal Alberman in der Datenbank von Weltfussball.de
  • Gal Alberman in der Datenbank von National-Football-Teams.com (englisch)