Gmina Galewice

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Galewice)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Galewice
Wappen von Galewice
Galewice (Polen)
Galewice (51° 20′ 42″ N, 18° 15′ 29″O)
Galewice
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Łódź
Powiat: Wieruszów
Geographische Lage: 51° 21′ N, 18° 15′ OKoordinaten: 51° 20′ 42″ N, 18° 15′ 29″ O
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 98-405
Telefonvorwahl: (+48) 62
Kfz-Kennzeichen: EWE
Wirtschaft und Verkehr
Nächster int. Flughafen: Łódź
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 22 Schulzenämter
Fläche: 135,79 km²
Einwohner: 6096
(31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 45 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1018032
Verwaltung
Bürgermeister: Marian Wojcieszak
Adresse: ul. Wieluńska 5
98-405 Galewice
Webpräsenz: www.galewice.pl



Galewice (deutsch Galewice, 1943–1945 Gallwiese) ist ein Dorf und Sitz der gleichnamigen Gemeinde im Powiat Wieruszowski der Woiwodschaft Łódź, Polen.

Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Landgemeinde Galewice gehören 22 Ortsteile mit einem Schulzenamt:

Biadaszki (dt. Klagemoor)[2]
Brzózki
Dąbie
Foluszczyki
Galewice (dt. Gallwiese)
Galewice A
Gąszcze
Jeziorna
Kaski (dt. Helmholz)
Kaźmirów
Kolonia Osiek
Kużaj (dt. Huhnfelde)
Niwiska (dt. Grenzflur)
Osiek (dt. Marschland)
Osowa (dt. Ostau)
Ostrówek (dt. Kleinwerder)
Pędziwiatry
Przybyłów
Rybka Lututowska
Spóle
Węglewice (dt. Karlseck)
Żelazo

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind Brzeziny, Dąbrówka, Grądy, Konaty, Kostrzewy, Okoń, Plęsy, Rybka Sokolska und Załozie.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2020. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 0,72 MB), abgerufen am 12. Juni 2021.
  2. https://landkartenarchiv.de/grossblaetter.php?q=Grossblatt_93_Krotoschin_Grabow_Gross_Wartenberg_1942_1944